Apple soll Milliarden-Investition in Japan-Display-Fabrik planen

Florian Matthey 1

Apple soll erneut im großen Stil in Display-Produktion investieren: Das Unternehmen soll rund 1,5 Milliarden Euro für den Bau einer neuen Fabrik des Herstellers Japan Display bezahlen.

Apple soll Milliarden-Investition in Japan-Display-Fabrik planen

Dass Apple eine Fabrik für einen Zulieferer bezahlt ist nicht ungewöhnlich - vor einigen Jahren investierte das Unternehmen ebenfalls für Display-Produktion Sharp, zuletzt errichtete Apple in Arizona eine Fabrik für Saphirglas-Produktion für den Partner GT Advanced - wobei letzteres Projekt schnell scheiterte.

Nun soll Apple laut Nikkan (via 9 to 5 Mac) 200 Milliarden Yen - rund 1,5 Milliarden Euro - für eine Fabrik von Japan Display in die Hand nehmen. Japan Display soll dort Polykristallin-Silizium-Displays herstellen, wie sie im iPhone 6 und iPhone 6 Plus zum Einsatz kommen.

Später könnte die Fabrik aber auch OLED-Displays produzieren. Diese kommen bereits in naher Zukunft in der Apple Watch zum Einsatz und könnten dann auch ihren Weg in zukünftige iPhones finden. OLEDs oder organische Leuchtdioden haben den Vorteil, ohne Hintergrundbeleuchtung auszukommen und bieten daher höhere Kontraste; in Apple-Geräten kamen sie jedoch noch nicht zum Einsatz.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung