Apple spendet selbst für Flüchtlingshilfe – und animiert Mitarbeiter zu weiteren Spenden

Florian Matthey 6

Apple sammelt nicht nur im iTunes Store Spenden für die Flüchtlingskrise in Europa. Das Unternehmen hat auch selbst Geld gespendet – und animiert seine Mitarbeiter dazu, dies auch zu tun.

Apple spendet selbst für Flüchtlingshilfe – und animiert Mitarbeiter zu weiteren Spenden

Tim Cook hat seinen Mitarbeitern in einer E-Mail mitgeteilt, dass Apple eine „substantielle“ Spende für Organisationen geleistet habe, die humanitäre Hilfe für Flüchtlinge in Europa und den Mittelmeerstaaten bietet. Eine konkrete Summe nennt der Apple-CEO allerdings nicht. Apple-Kunden könnten wiederum über den iTunes Store spenden.

Wenn Apple-Mitarbeiter für das Rote Kreuz und andere ausgesuchte Organisationen spenden, werde Apple wiederum das doppelte der Mitarbeiter-Spenden bezahlen, so dass bei jeder Spende letztendlich die dreifache Summe zustande kommt. Hierfür nutzt Apple eine eigene interne Website.

Apple wolle sich weiterhin für die Menschenrechte auf der ganzen Welt einsetzen. Das Unternehmen hoffe, dass man die Situation für manche weniger aussichtslos machen könne.

Eine Spende über das iTunes-Store-Konto ist .

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung