Die gesamte Smartphone-Branche möchte vom gescheiterten Galaxy Note 7 profitieren – allen voran natürlich Apple; Tim Cook heißt alle wechselwilligen Kunden willkommen. Allerdings greift die Mehrheit der Nutzer offenbar lieber zu einem Galaxy S7 und bleibt Samsung somit treu.

 

Apple

Facts 

Nach Aussage vom CEO des iPhone-Herstellers, ist es „schwierig abzuschätzen“, welche Möglichkeiten sich Apple durch das Note-7-Debakel eröffnen. Dennoch heißt er alle „Wechsler“ willkommen. Denn im Grunde ist es durchaus denkbar, dass eine Vielzahl der Nutzer sich ad hoc nach einem neuen High-End-Smartphone umschaut. Und was läge da näher als ein Modell der brandneuen iPhone-7-Generation?

Sprint-CEO: Nur wenige Kunden verlassen Samsung

Das möchte Samsung natürlich verhindern. In Südkorea hat der Konzern ehemaligen Note-7-Besitzern darum bereits Vergünstigungen für das Galaxy S8 und Note 8 versprochen. Es ist davon auszugehen, dass ähnliche Maßnahmen an weiteren Ländern folgen werden. Zudem haben natürlich alle Betroffenen das Recht, ihr Note 7 gegen ein Galaxy S7 (edge) einzutauschen. Laut Sprint CEO Marcelo Claure machen die meisten Kunden auch genau von diesem Recht Gebrauch und halten an Samsung fest. Die Anzahl der zu Apple wechselnden Nutzer ist demnach – zumindest im Sprint-Netz – vergleichsweise gering.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Die 22 größten Apple-Fails

Note-7-Besitzer sehnen das Galaxy S8 herbei

Ob es für Apple zu finanziellem Profit ob des Note 7 kommt, bleibt also abzuwarten. Womöglich kann Tim Cook am Ende nur eine Hand voll neuer Kunden willkommen heißen. Denn die Tendenz geht aktuell eher dahin, dass Nutzer, die ein neues Smartphone brauchen, zum Galaxy S7 greifen, und jene, die keinen akuten Bedarf haben, auf das Galaxy S8 wartet. Dieses soll am 26. Februar 2017 vorgestellt werden. Sind ja nur noch 4 Monate...

Quelle: CNBC via Sam Mobile

iPhone 7 bei Saturn

iPhone 7 bei der Telekom

iPhone 7 Review

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Rafael Thiel
Rafael Thiel, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?