Apple hat offiziell das deutsche Startup-Unternehmen Metaio aufgekauft und sichert sich damit einen der besten Anbieter von Augmented Reality-Lösungen. 

 

Apple

Facts 

Die Übernahme scheint genau geplant und schnell vonstattengegangen zu sein. Das Startup-Unternehmen aus München hat überraschend verkündet, dass der hauseigene Augmented Reality-Service fortan nicht mehr angeboten wird. Außerdem wurde ein passendes Dokument veröffentlicht und klärt auf, dass Apple das kleine Unternehmen aufgekauft hat. Die Ziele von Apple sind ersichtlich. Das Unternehmen aus Cupertino könnte demnächst seinen Karten-Dienst mit der Augmented Reality Technologie ausstatten und so seinen Nutzern eine erweiterte Realität anbieten.

cghwnzuwcaijqro

Die Anwendungsbereiche von Augmented Reality sind sehr umfangreich. Das Prinzip ist jedoch recht einfach und schnell erklärt. Durch die Kamera auf der Rückseite eines Smartphones oder Tablets wird die Umgebung samt zusätzlicher visueller Darstellungen von Informationen auf dem Display angezeigt. Gerade für die Navigation könnte eine solche Technologie viele Vorteile bringen. Nutzer könnten bequem Bewertungen von Restaurants, Informationen zu Bauwerken und historischen Monumenten erhalten.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
MacBook Pro 2021 in 14 Zoll: Großer Entwurf für Apples kleine Nummer

Wie Augmented Reality funktioniert und welche Ideen und Konzept Metaio entwickelt hat, könnt ihr im nachfolgenden Video sehen.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Quelle: 9to5mac

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).