Apple: UK-Gericht fordert Richtigstellung zu Samsung Galaxy Tab-Behauptungen

Frank Ritter 11

In den Augen von Apple kopieren die meisten Firmen, die Tablets oder Smartphones produzieren, die Geräte des Konzerns aus Cupertino. Diese Weltsicht wird nun durch eine Maßnahme erschüttert, die ein Richter aus Großbritannien dem Konzern aus Cupertino auftrug: Apple muss öffentlich bekunden, dass Samsung mit dem Galaxy Tab nicht das iPad kopiert habe.

Apple: UK-Gericht fordert Richtigstellung zu Samsung Galaxy Tab-Behauptungen

Im Vereinigten Königreich hatte Apple einen Prozess gegen Samsung verloren, bei dem es um das Samsung Galaxy Tab 10.1 ging. Apple hatte ein Verkaufsverbot für das Gerät gefordert, das in den Augen des Konzerns aus Cupertino zu sehr dem iPad ähnelte, gar kopiert sei.

Das sei nicht der Fall, urteilte das Gericht, unter anderem mit der kuriosen Begründung, das Galaxy Tab 10.1 sei nicht so „cool“ wie das iPad. Während dieser Teil eher demütigend für Samsung war, wurde Apple auch dazu verdonnert, öffentlich klarzustellen, dass Samsung das iPad nicht kopiert hat. Dazu muss Apple eine sichtbare Notiz auf der eigenen Firmenseite in Großbritannien platzieren, zudem eine Anzeigenserie für den Konkurrenten in verschiedenen Printpublikationen publizieren, in der eine Aussage im Zentrum steht: Samsung hat das iPad nicht kopiert.

Auch wenn wir uns freuen würden, diese Anzeigen zu sehen - angeordnet wurde eine Veröffentlichung unter anderem in den auflagenstarken Zeitungen Financial Times und Daily Mail -, hat Apple jedoch bereits angekündigt, in Berufung zu gehen.

In Deutschland darf das reguläre Galaxy Tab 10.1 und dessen kleinerer Bruder 8.9 aufgrund der rechtlichen Maßnahmen von Apple nicht verkauft werden. Mit dem Galaxy Tab 10.1N gibt es hierzulande eine Variante des größeren Tablets mit leicht modifiziertem Design. Das Galaxy Tab 7.7 hat Samsung gar nicht erst in Deutschland auf den Markt gebracht.

Was haltet ihr von der Maßnahme, die der Richter in Großbritannien angeordnet hat? Gerechtfertigt oder übertrieben? Unorthodox oder naheliegend? Eure Meinungen in die Kommentare.

Quelle: Bloomberg [via Androider]

>>Samsung Galaxy Tab 10.1N bestellen: | |

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung