Apple und Beats: Bekanntgabe angeblich diese Woche - Kaufpreis auf 3,0 Milliarden gesenkt

Florian Matthey

Kauft Apple nun wirklich Beats oder nicht? Weiterhin gibt es immer noch keine offizielle Bekanntgabe der Unternehmen. Nun heißt es jedoch, dass sie den Deal noch diese Woche verkünden werden; der Kaufpreis soll derweil auf 3,0 Milliarden Dollar gefallen sein.

Die New York Post (via Mac Rumors) berichtet, dass Apple und Beats die Übernahme noch in dieser Woche bekannt geben würden. Offenbar haben die Unternehmen - wenn dieses Gerücht denn stimmen sollte - in den letzten Wochen noch miteinander verhandelt, denn mittlerweile soll der Preis der Übernahme gesunken sein.

Statt 3,2 Milliarden US-Dollar werde Apple nun „nur“ noch 3,0 Milliarden Dollar bezahlen. Weiterhin werde dies sowohl die Beats-Hardware-Sparte - also die Kopfhörer, Lautsprecher und so weiter - sowie Beats Music, das Musik-Streaming-Angebot, enthalten. Der gesunkene Kaufpreis erkläre sich in erster Linie dadurch, dass der Beats-Music-Konkurrent Spotify mittlerweile bekannt gegeben hat, über 10 Millionen zahlende Abonnenten zu haben - während Beats Music derer nur rund 111.000 haben soll.

Erneut folgt auch die Vorhersage, dass die Beats-Co-Gründer Jimmy Iovine und Dr. Dre nächste Woche auf Apples Entwickler-Konferenz WWDC anwesend sein werden. Spätestens dann werden wir endlich wissen, was an den Übernahme-Gerüchten dran ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung