Apple und Cisco wollen iOS-Geräte enger in Cisco-Netzwerke integrieren

Florian Matthey 3

iPhone und iPad werden im Bereich Business noch heimischer: Apple hat eine Partnerschaft mit Cisco verkündet, durch die Ciscos Systeme und iOS-Geräte enger aufeinander abgestimmt sein werden.

Apple und Cisco wollen iOS-Geräte enger in Cisco-Netzwerke integrieren

In einer Pressemitteilung verkünden Apple und Cisco die neue Partnerschaft. Die Unternehmen werden sowohl die Cisco-Netzwerke als auch die iOS-Geräte in Zukunft optimieren, um eine nahtlose Zusammenarbeit zu ermöglichen.

Cisco werde unter anderem die eigenen Tools wie Cisco Spark, Cisco Telepresence und Cisco ExWeb stärker an das iOS anpassen. Außerdem wollen die Unternehmen die eigenen Systeme stärker für die Integration von iPhones in Ciscos Sprach- und Video-Systeme optimieren. Letztendlich soll ein nahtloser Übergang zwischen iPhone und dem Schreibtisch-Telefon möglich sein.

Apples CEO Tim Cook und der Cisco-Chef John Chambers weisen in der Pressemitteilung darauf hin, dass sowohl Cisco-Systeme als auch iOS-Geräte in fast allen Fortune-500-Unternehmen zum Einsatz kommen. Durch die Kollaboration soll es für Mitarbeiter von Unternehmen noch einfacher werden, die Geräte zu verwenden, die sie auch privat gerne nutzen.

Eine kleine Randnotiz: Vor einigen Jahren – Anfang 2007, als Apple das iPhone gerade vorgestellt hatte – gab es schonmal eine gemeinsame Pressemitteilung durch Apple und Cisco. Damals ging es noch um den Markennamen „iPhone“, um den die Unternehmen einen kurzen Rechtsstreit führten – schon Jahre vorher hatte Cisco ein „iPhone“ verkauft. Man konnte sich aber schnell außergerichtlich einigen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung