Apple und IBM: Neue Partnerschaft für iPhone und iPad in Unternehmen

Florian Matthey 3

Apple und IBM haben in der Nacht zum Mittwoch eine neue Partnerschaft bekannt gegeben. Unter dem Label „IBM MobileFirst for iOS Solutions“ soll zahlreiche neue iPhone- und iPad-Software für Unternehmen erscheinen, Apple bietet Business-Kunden exklusiven Support über neue AppleCare-Pakete.

Apple und IBM: Neue Partnerschaft für iPhone und iPad in Unternehmen

Sowohl die Website von Apple als auch die von IBM verkünden die neue Partnerschaft an prominenter Stelle - auf Apples Website unter dem Label „iPad in Business„, bei IBM unter der genannten Bezeichnung „IBM MobileFirst for iOS Solutions„.

IBM und Apple wollen zusammenarbeiten, um Business-iPhone- und iPad-Software für zahlreiche Branchen anzubieten - unter anderem Einzelhandel, Gesundheit, Banking, Reise, Logistik, Telekommunikation und Versicherung. Im Herbst und Anfang 2015 sollen die ersten Apps erscheinen; insgesamt soll es um über 100 Business-Apps und Cloud-Dienste gehen.

tim-cook-virginia-rometty

Die Kunden werden von IBM-Seite auf Analyse-, Workflow-, Cloud-, Gerätemanagement-, Sicherheits- und Integrations-Dienste zugreifen können; IBM wird ihnen hierfür diverse Pakete anbieten. Von Apples Seite wird es ein neues AppleCare-Paket speziell für Unternehmenskunden geben, das einen 24-Stunden-Support sowohl für Endbenutzer als auch für IT-Abteilungen umfassen wird. Unmittelbar vor Ort wird IBM den Support übernehmen.

Der Apple-CEO Tim Cook und die IBM-Chefin Virginia Rometty haben sich mit dem amerikanischen Fernsehsender für NBC für ein Interview zusammengesetzt. In einer E-Mail an seine Mitarbeiter hebt Cook hervor, dass der Schritt es Unternehmen ermöglichen werde, die Leistungsfähigkeit großer Datenanalyse mit iOS-Geräten ihren Mitarbeitern wortwörtlich in die Hand zu geben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung