Apple und U2 sollen an neuem Musikformat arbeiten

Julien Bremer

Möglicherweise war der Auftritt von U2 beim Apple Event vergangene Woche nur der Anfang einer tiefergehenden Zusammenarbeit. Neuesten Berichten zufolge sollen Apple und die Band an einem neuen Musikformat arbeiten, was die Verkäufe von Musik ankurbeln soll.

Wie das Magazin Time berichtet, grübeln beide Parteien über ein Musik-Format, das die in Mitleidenschaft gezogenen Absätze von Musik-Alben wieder steigern soll. Es soll sich dabei um ein interaktives und audiovisuelles Format mit Kopierschutz handeln.

Bono gehe es nicht darum, eigene Interessen zu stärken und die Verkäufe von U2-Songs anzukurbeln. Sein Anliegen sei es vielmehr, Songwriter und Künstler zu unterstützen, die eben nicht auf große Tourneen gehen oder mit Merchandise-Produkten Geld verdienen. Weitere Einzelheiten, wie die Lösung von Apple und U2 diesbezüglich aussehen soll, gibt es noch nicht.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Arbeitsplatz für Apple-Nutzer: Tische, Stühle und weitere Anregungen im Überblick

Nutzer setzen zuletzt vermehrt auf Streaming-Dienste wie Spotify, mit denen sie gegen eine monatliche Abo-Gebühr Zugriff auf unzählige Titel haben, anstatt einzelne Alben und Lieder zu kaufen. Ein schwieriges Unterfangen, die Nutzer wieder von diesen attraktiven Angeboten wegzulotsen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung