Apple verbietet Partnern Einsatz zweier gefährlicher Substanzen

Florian Matthey 1

Apple will die Arbeitsbedingungen bei der Produktion der eigenen Produkte verbessern: Das Unternehmen hat sich dazu entschieden, auf zwei Chemikalien bei der Montage von iPhone und iPad zu verzichten.

Apple verbietet Partnern Einsatz zweier gefährlicher Substanzen

Associated Press berichtet, dass Apple bei der Produktion von iPhone und iPad in Zukunft auf die Chemikalien N-Hexan und Benzol verzichten werde. Bei beiden handelt es sich um potentiell krebserregende Stoffe.

Apple gibt zwar an, dass es keine Hinweise gebe, dass Personen in einer Weise mit den Chemikalien in Kontakt treten, die für sie gefährlich sein könne. Dennoch habe sich das Unternehmen dazu entschieden, den Einsatz der Chemikalien bei der Produktion der eigenen Produkte zu verbieten.

Apples Umweltschutz-Chefin äußert sich mit einer Mitteilung auf Apples Website zu dem Thema: Auch sie betont, dass es bisher keine Hinweise für tatsächliche Gesundheitsgefahren gegeben habe; Apple aber gewillt sei, sich immer weiter von gefährlichen Substanzen zu verabschieden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung