Während Entwickler für iOS und OS X bislang einzeln zur Kasse gebeten wurden, finden sich seit Montag die Entwicklerprogramme unter einem einzelnem Namen, dem Apple Developer Program.

 

Apple

Facts 

Nicht zuletzt das jüngst hinzugekommene watchOS dürfte ein Grund für die Änderungen an der Programmstruktur der Apple Developer Program gewesen sein. Entwickler, die bereits ein Entwicklerkonto besitzen, werden bei der Anmeldung auf der neuen Plattform dazu aufgerufen eine neue Lizenz zu akzeptieren und werden automatisch umgestellt.

Egal, welche Mitgliedschaft – iOS oder OS X – man zuvor besaß: Ab sofort hat man Zugriff auf alle Materialien für alle Plattformen, egal ob OS X, iOS 9 oder watchOS. Eine Unterscheidung findet nicht länger statt.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
MacBook Pro 2021 in 14 Zoll: Großer Entwurf für Apples kleine Nummer

Der Mitglieds-Preis ändert sich nicht und bleibt bei 99 US-Dollar beziehungsweise 99 Euro pro Jahr. Die Neuerung bedeutet für aktuelle individuelle Entwickler, die bereits Mitglied bei den getrennten Programmen waren, dass die verbleibenden Tage beider Programme addiert wurden. So kann es gut sein, dass die Programme einiger Entwickler jetzt erst im Jahr 2017 ablaufen werden.

Diese und weitere Änderungen die im Rahmen der Umstellungsphase zu beachten sind, erklärt Apple in einem eigenen Support-Dokument.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).