„Apple wie die UN“: E-Mail an Mitarbeiter über Diversität und Inklusion

Julien Bremer 4

Apple hat vor kurzem betont, zukünftig die Diversität in der eigenen Belegschaft stärker voranzutreiben. Diese Bemühungen werden nun auch aus einer Mail von Denis Young-Smith, Personalcheffin bei Apple, an die Mitarbeiter deutlich.

„Apple wie die UN“: E-Mail an Mitarbeiter über Diversität und Inklusion

Denis Young-Smiths genauer Titel ist Vice President of Global Human Resources. Sie hat in der letzten Woche eine Mail an alle Apple-Mitarbeiter gerichtet, die nun bei 9to5mac aufgetaucht ist. In dem Schreiben geht sie auf die Kampagne für mehr Diversität und Inklusion bei Apple ein und das Feedback, das sie von den Mitarbeitern dafür bekommen hat.

Viele der Angestellten haben ihre eigenen Geschichten zu diesem Thema mitgeteilt, die Young-Smith in der Mail kurz aufgreift.  Eine Mitarbeitern schrieb: „Ich war über 55 Jahre alt, als ich eingestellt wurde. Der zuständige Manager sah über mein Alter und meine Haarfarbe hinweg und erkannte das, was ich wirklich bin: Ein hart arbeitendes Individuum, bereit für die Herausforderung bei Apple. Danke dafür.“

Einige Mitarbeiter verglichen Apple sogar mit den Vereinten Nationen, da sie im Arbeitsalltag so viele verschiedene Sprachen hören und von den multikulturellen Ansichten der Kollegen profitieren.

Doch auch kritische Stimmen wurden in der E-Mail berücksichtigt. Es wurde deutlich, dass die einzelnen Abteilungsleiter mehr für Inklusion tun können: Angefangen in ihrer Ausdrucksweise bis hin zu den Einstellungskriterien. Einige Mitarbeiter teilten mit, dass sie sich ihrem Team nicht so verbunden fühlen, wie sie es gerne würden. Hier kann, will und muss sich Apple laut Young-Smith weiter verbessern.

Abschließend geht sie auf die Bedeutung von Diversität und Inklusion für das Unternehmen ein. Diese beiden Punkten sollen in der täglichen Arbeit gelebt werden und die Debatte darüber soll zukünftig weiter vorangebracht werden. Bei Apple ist man fest davon überzeugt, dass Inklusion und Diversität einen großen Teil für die Inspiration zu wunderbaren Innovationen beitragen.

Zum Thema: 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung