Donald Trump verspricht Tim Cook Steuererleichterungen bei Produktion in den USA

Holger Eilhard

Eine von Trumps vielen Wahlkampfversprechungen war, dass er Apple dazu bringt in den USA zu produzieren. In einem Telefonat mit Apple-Chef Tim Cook erklärte er nun, wie er dies erreichen will.

Im Rahmen des gestrigen Treffens von Trump und der New York Times sprach der nächste US-Präsident unter anderem über ein Telefonat zwischen ihm und dem Apple-CEO Tim Cook.

Thema des Anrufs am vergangenen Montag sei unter anderem der von Trump geforderte Bau von Fabriken für die Fertigung von iPhones, iPads und Macs in den USA gewesen.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Arbeitsplatz für Apple-Nutzer: Tische, Stühle und weitere Anregungen im Überblick

Eine große Errungenschaft für Trump sei es, wenn er Apple dazu bringen könnte, eine oder mehrere große Fabriken in den USA zu bauen. Cook soll laut Trump auf die Aussage mit einem einfachen „Ja, das verstehe ich“ geantwortet haben.

Um sowohl Apple als auch anderen Unternehmen einen Anstoß zum Umdenken zu geben, will Trump neben großen steuerlichen Anreizen auch die Regulierungen und Vorschriften abschaffen, die derartige Maßnahmen derzeit verhindern.

Trump habe mit vielen Unternehmern gesprochen, die insbesondere über den Wegfall der Vorschriften erfreut gewesen sein sollen.

Apples Partner evaluieren Produktion in den USA

In der vergangenen Woche gab es bereits Berichte, dass Apple seine Produktionspartner, darunter Foxconn, darum gebeten habe, zu untersuchen ob eine Produktion in den Vereinigten Staaten möglich sei.

Quelle: New York Times

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestellen* iPhone 7 Plus bei DeinHandy.de bestellen*

iPhone 7 Review.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung