Apple und der Auto-Hersteller Tesla werben häufig Mitarbeiter voneinander ab – was Gerüchte um Apples Auto-Projekt schürt. Kürzlich ist ein Materialexperte von Apple zu Tesla gewechselt. Er arbeitet parallel auch bei Elon Musks Raumfahrtfirma SpaceX.

 

Apple

Facts 

Elon Musk ist bekanntlich nicht nur CEO des Elektroauto-Herstellers Tesla, sondern auch von SpaceX – eines von mehreren Unternehmen, das die private Raumfahrt ermöglichen möchte. Sowohl in der Automobil- als auch im Luft- und Raumfahrt-Branche ist der Einsatz von stabilen und gleichzeitig leichten Materialien von großer Bedeutung. Auch Apple versucht ständig, die Materialien der eigenen Hardware zu optimieren – zuletzt erhielt das iPhone 6s eine neue, stabilere Aluminium-Legierung. Allerdings muss Apple in Zukunft ohne die Dienste des Experten Charles Kuehmann auskommen.

Electrek berichtet, dass der bisherige Apple-Mitarbeiter jetzt sowohl bei Tesla als auch SpaceX als Vizepräsident für den Bereich Materials Engineering arbeitet. Kuehmann verfügt über mehr als zwanzig Jahre Berufserfahrung in dem Bereich. Er arbeitete seit 2012 als „Director of Product Design“ bei Apple und blieb gleichzeitig Mitglied des von ihm selbst mitgegründeten Unternehmens QuesTek Innovations, das neue Material-Legierungen entwickelt.

Für seinen Wechsel zu Tesla und SpaceX hat Kuehmann sowohl Apple als auch QuesTek verlassen. Dass er jetzt für beide Musk-Unternehmen arbeitet, könnte auch auf eine engere Kooperation zwischen Tesla und SpaceX hindeuten – bislang gab es nur wenige Personen, die wie Musk für beide Unternehmen tätig sind.

Florian Matthey
Florian Matthey, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?