Vier Mitarbeiter des Apple Stores in Carindale, Australien wurden von Apple nach dem Bruch des Verhaltenskodex entlassen. Die Mitarbeiter sollen heimlich Fotos von weiblichen Kunden und Mitarbeitern gemacht haben und diese mit anderen Kollegen geteilt haben.

 

Apple

Facts 

Wie Courier Mail (Paywall) berichtet, wurden die vier Mitarbeiter bei Apple Carindale gefeuert, nachdem ein Mitarbeiter auf einen Techniker aufmerksam wurde, der durch das Foto-Album eines Kunden geblättert haben soll.

Ein Mitarbeiter sagte, dass ebenfalls Bilder von den Telefonen der Kunden kopiert wurden. Die entlassenen Mitarbeiter sollen des Weiteren Fotos von weiblichen Kolleginnen und Kunden gemacht haben, welche daraufhin in einem Chat verteilt und bewertet wurden.

Details zum Umfang des Fototauschrings gibt es nicht. Die Courier Mail vermutet, dass Ähnliches in weiteren Apple Stores in Queensland und Sydney passiert. Apple machte hierzu bislang keine Angaben, sagte jedoch, dass man die Situation untersuche. Ein Mitarbeiter der Personalabteilung soll dazu eingeflogen worden sein.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Die 22 größten Apple-Fails

Apple entlässt vier Mitarbeiter nach der Untersuchung

Wie CNET weiter berichtet, wurden nach Apples Untersuchungen „keine Hinweise darauf gefunden, dass Kundendaten oder Fotos kopiert wurden oder das jemand von den ehemaligen Mitarbeitern fotografiert wurde.“

Apple bestätigte aber, dass man diverse Mitarbeiter aufgrund der Untersuchung entlassen habe.

Quelle: Courier Mail via 9to5Mac, CNET

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestelleniPhone 7 Plus bei DeinHandy.de bestellen

iPhone 7 Review

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.