Frühestens ab 2018: Neues Pro-Display von Apple

Holger Eilhard

In einem für das Unternehmen ungewöhnlichen Meeting hat Apple eine Reihe neuer Hardware-Projekte angekündigt. Neben einem neuem Mac Pro und iMac ist auch ein neues, externes Display in Entwicklung.

Frühestens ab 2018: Neues Pro-Display von Apple

Im Gespräch zwischen Apples-Managern, Phil Schiller (Senior Vice President of Worldwide Marketing), Craig Federighi (Senior Vice President of Software Engineering) und John Ternus (Vice President of Hardware Engineering), und fünf Medienvertretern, versprach das Unternehmen aus Cupertino neben einem neuen Mac Pro und Updates für den iMac auch ein neues Pro-Display.

Test: MacBook Pro 13 Zoll von 2016.

Während Apple im Rahmen der Vorstellung des MacBook Pro im vergangenen Jahr noch gesagt hatte, dass man sich aus dem Display-Geschäft zurückgezogen hat, gibt es nun gute Neuigkeiten für diejenigen, die sich mit dem 5K-Monitor von LG nicht anfreunden konnten.

LG UltraFine 5K Display bei Apple *

Wie schon beim iMac oder Mac Pro, nannten die Manager keine technischen Details des Displays. Neben den fehlenden Spezifikationen gibt es auch nur grobe Details zum Zeitplan. So wird die Vorstellung, analog zum Mac Pro, frühestens im nächsten Jahr erwartet. Das neue Display wird also frühestens im Jahr 2018 die Nachfolge des im Juni 2016 eingestellten Thunderbolt Displays antreten.

Quellen: Daring Fireball, Mashable, TechCrunch

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung