Fruity Maps erlaubt Nutzung von Apples Karten-Material im Browser

Holger Eilhard 2

Bereits seit einiger Zeit nutzt Apple auf der eigenen Website eine Web-Version seines Karten-Dienstes. Mit Fruity Maps kann dieses Karten-Material nun auch außerhalb von apple.com genutzt werden.

Anlass für die Entwicklung von Fruity Maps (via 9to5Mac) war für Tim Broddin die neue WWDC-Seite, auf der Apple die eigenen Karten-Daten nutzt. Bei GitHub sind weitere Informationen zu dem Projekt zu finden.

Die Funktionen der kleinen Anwendung sind bislang auf ein Scrollen und Zoomen limitiert. Eine Suchfunktion gibt es nicht. Broddin verspricht aber bereits, dass er in Kürze weitere Funktionen hinzufügen wird.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Arbeitsplatz für Apple-Nutzer: Tische, Stühle und weitere Anregungen im Überblick

Da es sich um eine nicht öffentliche API handelt, ist es nicht sicher wie lange die Seite verfügbar sein wird. Möglicherweise wird Apple im Rahmen der WWDC weitere Details und eine Variante zur allgemeinen Nutzung – wie bei Google Maps – freigeben. Apple hatte gestern die Entwickler-Messe, die vom 13. bis 17. Juni in San Francisco stattfinden wird, angekündigt.

Apple setzt bereits seit einigen Monaten, z.B. auf den Apple Store Detail-Ansichten, den hauseigenen Karten-Dienst ein.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung