Das amerikanische Patentamt hat Apple ein Patent zugesprochen, in dem die Fertigung von vollständigen Hardware-Komponenten aus Glas beschrieben wird.

 

Apple

Facts 

Dass man im Unternehmen Apple eine Vorliebe für Glas hat, ist nicht unbekannt. Wir erinnern uns an Glastreppen in Apple Stores oder an die Verwendung des Materials für die Rückseite des iPhone 4. In einem kürzlich genehmigten Patent wird deutlich, dass Apple zumindest die Überlegungen hat, zukünftig ganze Geräte aus einem Glas-Gehäuse zu fertigen.

Im Mittelpunkt des Patents steht das neu entwickelte Fusing-Verfahren. Damit sollen Glas-Komponenten miteinander verschmolzen werden, ohne dabei sichtbare Nahtstellen aufzuweisen. Das Verfahren beschreibt auch eine mögliche Verstärkung spezifischer Bereiche und Beschichtungen mit anderen Materialien.

In Verbindung mit Apples Entwicklungen im Bereich Saphirglas, das nur sehr schwer zu zerkratzen ist, könnten sich daraus interessante neue Produkt-Designs ergeben. Die Genehmigung des Patents bedeutet zwar nicht, dass es auch zwangsläufig umgesetzt wird. Aber nette Vorstellungen für neue Designs ergeben sich daraus allemal. Vorausgesetzt das Glas ist Widerstandsfähig und nicht zu schwer.

via: US-Patentamt
Symbolbild via shutterstock

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Julien Bremer
Julien Bremer, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?