Grafik: 70 Prozent aller US-Windows-Benutzer haben Apple-Gerät

Florian Matthey 18

Den Kampf gegen Microsoft um das beliebteste Desktop-Betriebssystem wird Apple wohl nicht mehr gewinnen. Dafür ist Apple in anderen Bereichen weit am Konkurrenten aus Redmond vorbeigezogen, wie eine neue Statistik zeigt: 70 Prozent aller amerikanischen Windows-Benutzer haben auch ein Apple-Gerät.

Business Insider teilt eine Grafik von Morgan Stanley Research, die zeigt, wie sehr sich Apple-Produkte in Haushalten von Windows-Benutzern verbreitet haben - wobei damit eigentlich nur Windows-Benutzer in den USA gemeint sein können; weltweite Zahlen, die auch Schwellen- und Entwicklungsländer mit einbeziehen, dürften ganz anders aussehen.

Während 2010 noch knapp unter 30 Prozent aller Benutzer von Windows-PCs nebenher auch ein Apple-Produkt hatten, waren es im Jahr 2013 schon stolze 70 Prozent. Der Hauptgrund für den rasanten Anstieg dürften die besonders erfolgreichen iPhone-Modelle seit dem iPhone 4 sowie die Einführung des iPad sein - sowohl das iPhone 4 als auch das erste iPad erschienen im Jahr 2010. iPod und Mac dürften angesichts der vergleichsweise niedrigen Verkaufszahlen keine so große Rolle gespielt haben.

Microsoft konkurriert mit Apple auch auf dem Smartphone- und Tablet-Markt - die Grafik zeigt erneut eindrucksvoll, wie sehr das Unternehmen aus Redmond den Mobil-Trend der letzten Jahre verschlafen hat. Gleichzeitig ist die Führungsposition auf dem Markt der Desktop-Betriebssysteme weiterhin unangefochten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung