Weniger erfreuliche Nachrichten für alle Nutzer – gute Nachrichten für die Werbeindustrie. Mit dem Update von Apples Werbeplattform auf Version 4.2 ist es nun möglich, Werbebanner über das gesamte Display des iPhones einzusetzen.

 

Apple

Facts 

Doch vielleicht ergeben sich mit dem Update auch Vorteile für den Nutzer. Können die Entwickler mit Werbeeinnahmen mehr Geld erzielen, sind sie vielleicht in der Lage, mehr Apps kostenfrei anzubieten.

Weiterhin enthält die neueste Version die Möglichkeit, Projekte zur iAd-Workbench hochzuladen. Mit der Workbench ist es möglich, seine Reichweiten zu steigern und Zielgruppe genauer festzulegen.

Das Update enthält auch kleinere Fehlerbehebungen sowie eine Neuorganisation der Ordner in der Assets Seitenleiste.

iAd ist Apples Anwendung, die es ermöglicht, Werbung für das iPhone zu erstellen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Julien Bremer
Julien Bremer, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?