iCar gesichtet: Kalifornisches Auto mit mysteriöser Dach-Konstruktion gehört Apple

Florian Matthey 4

In Kalifornien gab es mehrere Sichtungen eines Autos mit einer mysteriösen Konstruktion auf dem Dach. Das interessanteste Detail: Leasingnehmer des Fahrzeugs ist Apple.

iCar gesichtet: Kalifornisches Auto mit mysteriöser Dach-Konstruktion gehört Apple




Offenbar hat Apple den schwarzen Dodge-Minivan geleast, die Konstruktion auf dem Dach scheint über zwölf Kameras an allen Ecken zu verfügen. In New York City haben Passanten ein ähnliches Fahrzeug - in diesem Fall einen weißen Dodge mit der gleichen Konstruktion - bemerkt. So viel ist bekannt - doch die Tatsache, dass Apple involviert ist, lädt zu zahlreichen Spekulationen ein.



Eine naheliegende Assoziation ist Google Street View: Gut denkbar, dass Apple selbst ähnliches Bildmaterial anfertigen möchte, um ein ähnliches Feature für die eigenen Apple-Karten einzuführen. Auch für andere Karten-Aufgaben könnte ein solches Fahrzeug zum Einsatz kommen.



Der US-Fernsehsender KPIX hat sich mit dem IT-Analysten Rob Enderle unterhalten, der diese Interpretation nicht für die richtige hält: Zwölf Kameras an jeder Ecke seien zu viel für ein solches Projekt. Google selbst verwendet tatsächlich für Street View immerhin „nur“ fünf. Enderle glaubt daher, dass Apple in einem Projekt für selbstfahrende Autos involviert sein könnte.



Apple selbst verfügt für ein solches Projekt zwar keine Erlaubnis, allerdings könnte das Unternehmen mit einem Partner zusammenarbeiten, der eine solche besitzt. Sollte Enderle mit dieser Einschätzung Recht haben, würde es sich um ein besonders weitreichendes Novum für Apple handeln: Mit Automobilen hatte Apple bislang nur in Ansätzen zu tun, allen voran durch die Integration des iPhones ins Auto mittels CarPlay.



Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung