„iPad Pros“ oder „iPads Pro“? Phil Schiller nennt die Plural-Lösung

Florian Matthey 8

„Ein iPad Pro“ und „zwei iPad Pros“ – oder „iPads Pro“? Oder auch „zwei iPad Pro“? Apples Marketing-Chef Phil Schiller meint, dass es gar nicht nötig ist, einen Plural des Produktnamens zu bilden – Apple hat dafür nämlich eine ganz eigene Idee.

Benedict Evans von dem Investment-Unternehmen Andreesen Horowitz und der iMore-Analyst Michael Gartenberg diskutierten bei Twitter darüber, mit welchem Plural man eigentlich Apple-Geräte bezeichnen sollte. Bei „iPads“ oder „MacBooks“ ist das noch relativ leicht, schwierig wird es vor allem beim Zusatz „Pro“: Heißt es dann „MacBook Pros“ und „iPad Pros“ oder „MacBooks Pro“ und „iPads Pro“? Beides klingt etwas unglücklich.

Schließlich schaltete sich Apples Marketing-Chef Phil Schiller in die Diskussion mit ein. Seine simple, aber etwas überraschende Lösung ist, dass man einfach niemals einen Plural für Apple-Produktnamen bilden muss. Statt von mehreren „iPad Pros“ zu sprechen, sollte man einfach „zwei iPad-Pro-Geräte“ („two iPad Pro devices“) sagen.

Allerdings gilt dies offenbar nur für Geräte mit Zusätzen wie „Pro“ oder „nano“ – oder Apple hält seine eigene „Regel“ nicht konsequent durch: In der Pressemitteilung zur Veröffentlichung des iPhone 6s beschreibt Apple diese selbst als „fortschrittlichste iPhones aller Zeiten“ – und nicht etwa als „fortschrittlichste iPhone-Geräte (oder -Modelle) aller Zeiten“.

Die längere Variante des Namens „Mac“ – also „Macintosh“, die Apple aber kaum noch verwendet – sei wiederum, so Schiller weiter, sowohl ein Singular- als auch ein Plural-Begriff: Es gebe „einen Macintosh“ und „zwei Macintosh“.

iPad Pro 9,7 Zoll im Test.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung