iPhone- und iPad-Grafikchip-Hersteller muss massiv sparen

Florian Matthey 4

Die schwächelnden iPhone-Verkaufszahlen machen auch Apples Zulieferern zu schaffen: Imagination Technologies, Designer der Grafikprozessoren in Apples AX-Chips, muss seine Kosten in den nächsten Monaten massiv verringern.

iPhone- und iPad-Grafikchip-Hersteller muss massiv sparen

Das in Großbritannien ansässige Unternehmen Imagination Technologies hat angekündigt, zusätzlich zu den schon im Februar angekündigten 12,5 Millionen Pfund bis April 2017 weitere 15 Millionen Pfund einsparen zu wollen. Das könnte bedeuten, dass das Unternehmen zusätzlich zu den bereits im Februar gekündigten 150 Mitarbeitern weitere 200 Angestellte entlassen wird. Als Gründe für die Notwendigkeit der Kostenreduzierung gelten neben allgemeinen schwierigen Handelsbedingungen auch die schwächelnden iPhone-Verkaufszahlen.

Apple ist der wohl wichtigste Kunde von Imagination Technologies – und gleichzeitig auch mit 10 Prozent wichtiger Aktionär des Unternehmens. Die PowerVR-GPUs kommen sowohl im iPhone als auch im iPad zum Einsatz. Die iPad-Verkaufszahlen sind bekanntlich seit Jahren rückläufig. Allgemein soll Imagination seit 2012 versuchen, seine Abhängigkeit von Apple zu verringern, da die durchschnittlichen Lizenzzahlungen in der Vergangenheit immer weiter zurückgingen. Der aktuelle Übergangs-CEO Andrew Heath meint, dass die aktuellen Kostenreduzierungsmaßnahmen das Unternehmen wieder auf eine solide Basis stellen werden.

Apples iPhone-Verkaufszahlen stagnierten im ersten Geschäftsquartal 2016 im Vergleich zum Vorjahr, im aktuellen zweiten Geschäftsquartal erwartet auch Apple selbst zum ersten Mal seit der Veröffentlichung des ersten iPhone im Jahr 2007 ein Minus im Vergleich zum Vorjahresquartal. Das iPhone SE, das Apple nächsten Montag präsentieren wird, sowie das iPhone 7, das Beobachter im September erwarten, könnten die Verkaufszahlen aber wieder ankurbeln.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Apples Wallpaper für iOS 13 und macOS 10.15 Catalina: Verschönere schon jetzt dein iPhone, iPad und den Mac.

Das Apple-Event – was können wir erwarten?

Apple Event März 2016 – Was können wir erwarten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung