Kein Frühlingserwachen: Apples neuestes Produkt kommt verspätet

Sven Kaulfuss 4

Es wird wohl sichtlich später mit dem Start von Apples neuestem und lang spekuliertem Produkt. Sehen dürfen wir es zwar erstmals schon im März, nutzen jedoch erst viel später und „anfassen“ überhaupt nicht.

Kein Frühlingserwachen: Apples neuestes Produkt kommt verspätet
Bildquelle: GIGA.

Hinter dieser mysteriösen Umschreibung versteckt sich der seit geraumer Zeit erwartete TV-Streaming-Service von Apple. Die gut informierten Quellen sind sich einig – präsentiert wird der Dienst auf der Apple-Keynote am 25. März 2019, die ganz im Zeichen von Service-Produkten stehen wird. Neben der Ankündigung des eigenen Streaming-Dienstes, soll des Weiteren noch eine Zeitungs-Flatrate für Apple News auf dem Apple-Event vorgestellt werden. Neue Hardware in Form neuer iPads, iPhones und mehr gibt’s dagegen nicht zu sehen.

Der Streaming-Service wird wohl auch auf dem Apple TV laufen – hier ein kurzer Eindruck von der Set-Top-Box:

Apple TV Ersteindruck.

Angebot: Apple TV bei Amazon *

Apples TV-Streaming-Service verspätet sich: Start erst im Sommer/Herbst 2019

Allerdings mit einer Vorhersage irren die bisherigen Quellen. Nicht bereits im April, sondern erst im Sommer, vielleicht sogar erst im Herbst 2019, soll der TV-Streaming-Service von Apple an den Start gehen. Diese Information bezüglich eines verspäteten Marktstarts will das bekannte Branchenmagazin Variety erfahren haben. Der frühzeitige Keynote-Auftritt dient daher wohl eher dazu, die Werbetrommel schon mal läuten zu lassen und die Konkurrenz „vorzuwarnen“ Ergo: Für den Streaming-Dienst gibt’s kein Frühlingserwachen, eher wird’s ein Sommermärchen oder aber gar ein zünftiges Oktoberfest.

Auf neue Hardware müssen wir noch warten, dabei gibt es viele schon veraltete Produkte bei Apple:

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Veraltete iPads, Macs und Co: 8 Apple-Produkte, die man besser nicht kaufen sollte.

Vorschau mit Hollywood-Prominenz

Für den TV-Streaming-Service produziert Apple bereits mehrere eigene Film- und Serienformate. Exklusive Inhalte, auf die allein Apple Zugriff haben wird. Zur erwarteten Präsentation des Dienstes am 25. März im „Steve Jobs Auditorium“ auf Apples Campus werden hochkarätige Hollywood-Stars erwartet, darunter Jennifer Aniston (Friends), Reese Witherspoon (Natürlich blond), Jennifer Garner (Alias) und Regisseur J.J. Abrams (Star Trek, Star Wars, Lost). Alle involviert in den zu erwartenden Streaming-Produktionen. Unklar ist, mit welchen Kosten für den Dienst zu rechnen ist. Spekuliert wurde sogar über eine kostenfreie Bereitstellung exklusiv für Apple-Kunden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link