Der amerikanische Straßenkünstler James De La Vega behauptet, Apple habe den Slogan für seine neue Werbekampagne „You are more powerful than you think“ bei ihm gestohlen. Nun will er vom Konzern Geld haben.

 

Apple

Facts 

Der 46-Jährige verwendet diesen Spruch seit nun fast zehn Jahren. De La Vega schreibt ihn auf den Bürgersteig und benutzt ihn für Wandbilder. Vor kurzem war er sogar ein Graffiti-Motiv einer Werbekampagne für Handtaschen der Designerin Tory Burch.

De La Vega behauptet, dieser Spruch sei sehr eng mit ihm verbunden. Er habe eine Reihe von Zitaten, die immer dazu dienen sollen, Menschen zu inspirieren und dieses sei eins davon. Er ist fest davon überzeugt, Apples Mitarbeiter wussten genau, was sie tun, als sie diesen Spruch für ihre Kampagne gewählt haben.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Die aktuell beliebtesten iPhones in Deutschland

Der Künstler reichte daher ein Unterlassungsschreiben an das Unternehmen. Darin behauptet er, Apple führe seine Kunden mit der Botschaft in die Irre, da diese annehmen könnten, De La Vega würde Apples Produkte unterstützen. Dies sei aber nicht der Fall.

Seiner Ansicht nach soll ihm Apple eine Entschädigung zahlen, da sie seinen Spruch ohne Erlaubnis benutzt haben. Er möchte aber nicht, dass der Fall vors Gericht geht. Er pocht auf eine außergerichtliche Einigung mit dem Konzern aus Cupertino.

Es ist nicht bekannt, ob De La Vega sich „seinen“ Spruch hat schützen lassen. Ist dies nicht der Fall, sind seine Aussichten auf Erfolg sehr gering. Es bleibt abzuwarten, ob und wie Apple auf diese Vorwürfe reagiert.

Apples Kampagne „You are more Powerful than you think“ heißt in der deutschen Version „In dir steckt mehr als du denkst“. In dem dazugehörigen TV-Spot werden die vielfältigen Anwendungsfälle des iPhone 5s gezeigt.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Quelle: NYDailyNews via Cult of Mac

Wenn du zukünftig keine News verpassen willst, dann like uns auf Facebook oder folge uns auf Twitter. Damit bist du immer auf dem neuesten Stand.