Macs mit ARM-Chip: Neuer Report gibt weitere Hinweise

Holger Eilhard 13

In der Vergangenheit gab es immer wieder Gerüchte zu ARM-basierten Macs. Ein neuer Report von KGI Securities prognostiziert nun, dass Apple in den nächsten 1 bis 2 Jahren Macs mit den von iPad und iPhone bekannten Chips anbieten könnte.

Macs mit ARM-Chip: Neuer Report gibt weitere Hinweise

Der Report (via MacRumors) von Ming-Chi Kuo, Analyst bei KGI Securities, gibt eine Ausschau auf die Prozessor-Lieferanten und Einsatzfelder der einzelnen Chips in den kommenden Jahren.

Für das Jahr 2015 und den kommenden A9 Chip, der im iPhone Einsatz finden soll, sollen sich Samsung und GlobalFoundries die Arbeit teilen. Im Jahr 2016 soll laut Kuo ausschließlich TSMC mit der Produktion des A10 beschäftigt sein.

Umgekehrt sieht es beim A9X und A10X aus, für die KGI nicht nur das iPad als Einsatzfeld sieht, sondern auch den Mac. In diesem Jahr soll die Produktion des A9X ausschließlich bei TSMC liegen. Der im 20-nm-Prozess gefertigte A10X soll 2016 exklusiv von Samsung geliefert werden.

Laut Kuo soll der Chip für den möglichen Einsatz im Mac eine Performance zwischen Intels Atom und Core-i3-CPU aufweisen. Durch das hauseigene Design könnte Apple die Hardware besser an die eigenen Bedürfnisse anpassen und wäre gleichzeitig auch nicht mehr an Intels Roadmap – und den damit verbundenen Verspätungen – gebunden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link