Nach iOS-Update erleidet Apple-Aktie 24 Milliarden Dollar Wertverlust

Julien Bremer 11

Die Börse reagiert sehr sensibel auf die neuesten Pannen aus dem Hause Apple. Nach dem verpatzten iOS-Update am Mittwoch verlor die Aktie vier Prozentpunkte.

Nach iOS-Update erleidet Apple-Aktie 24 Milliarden Dollar Wertverlust
Bildquelle: Stacks of coins, dices cubes via shutterstock.

Damit kommt das Update auf iOS 8.0.1 dem Unternehmen teuer zu stehen. Noch am Montag lag die Apple-Aktie bei einem Wert von circa 102,6 US-Dollar. Mittlerweile ist der Kurs bei 97,8 Dollar angekommen. Apples Börsenwert sank in nur wenigen Tagen um ganze 24 Milliarden Dollar.

Das Update führte bei iPhone 6/6 Plus-Nutzern zu Problemen mit dem Mobilfunkempfang und auch Touch ID streikte. Kurze Zeit nach der Veröffentlichung hat Apple die Aktualisierung wieder zurückgezogen (wir berichteten). Mittlerweile hat der Konzern diese Probleme bereits mit einer neuen iOS Version behoben.

Auch das sogenannte Bendgate sorgte in den vergangenen Tage für viele negative Schlagzeilen. Doch Apple entschärfte die Angelegenheit, die vor allem in den sozialen Netzwerken für viel Aufregung sorgte. Das Unternehmen teilte mit, dass es bislang lediglich Beschwerden von neun Nutzern erhalten habe, die bei ihrem Telefon leichte Verbiegungen ausmachten, obwohl sie es ganz normal in der Hosentasche transportierten.

In der Vergangenheit erlitt die Apple-Aktie immer wieder Rückschläge. Langfristig gesehen geht die Tendenz aber ab recht konstant nach oben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung