Neue Stecker in Aussicht: Apple testet Ultra Accessory Connector

Holger Eilhard

Im Rahmen des Made-for-iPhone-Programms (MFi) hat Apple damit begonnen seinen Partnern neben Lightning und USB-C einen weiteren Steckertypen für Ihre Peripherie anzubieten.

Wie 9to5Mac berichtet, haben Apples Partner eine Vorschau auf den Stecker erhalten. Die männliche Version des Ultra Accessory Connector (UAC) misst lediglich 2,05 x 4,85 mm und ist damit nochmals kleiner als sowohl die Lightning- als auch USB-C-Stecker.

Als Einsatzzwecke für den neuen Stecker werden zum Beispiel Kopfhörer genannt. Apple erlaubt seinen Partnern die Fertigung von diversen Adaptern, darunter Lightning-zu-UAC, USB-C-zu-UAC und 3,5-mm-Klinke-zu-UAC. Derzeit sind die Spezifikationen lediglich den Partnern im Rahmen einer Developer Preview zugänglich; es handelt sich also nur um Tests des neuen Steckers.

MacBook Pro (2016) bei Apple*

In welchen Geräten UAC am Ende zu finden sein wird kann also bislang nur vermutet werden. Der Einsatz ist aufgrund der Dimensionen insbesondere bei kleinen Geräten interessant, beispielsweise bei kabellosen Kopfhörern, die keinen Platz für klassische USB- oder Lightning-Ports bieten.

Test: MacBook Pro 13 Zoll von 2016.

Den Anwendern könnte damit in Zukunft ein weiterer Stecker ins Haus stehen. Apples Entscheidung einen weiteren Steckertypen erst so kurz nach der jüngsten Kritik aufgrund des neuen MacBook Pro, welches ausschließlich zwei oder vier USB-C-Ports und einen Kopfhöreranschluss bietet, und der damit verbundenen Dongles ist ein wenig überraschend.

9to5Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung