Fast instinktiv greifen Smartphone- und Tabletuser heutzutage mit zwei Fingern aufs Display, wenn sie Text oder Bilder verkleinern oder vergrößern wollen. Pinch-to-Zoom nennt sich die Geste und alle wollen sie. Damit das klappt, versuchen alle, sie zu patentieren. Nach Apple zuletzt auch Microsoft und Samsung.

 
Apple
Facts 

Patentlyapple.com berichtet über die beiden Anträge beim US-Patent- und Markenamt (USPTO), mit denen einmal Samsung und einmal Microsoft versuchen, sich die Rechte an der populären Zoom-Geste zu sichern. Es wird dabei jeweils ein Verhalten beschrieben, das den Inhalt des Displays anpasst, je nachdem, ob der Anwender hinein- oder hinauszoomt.

Selbstverständlich sind Microsoft und Samsung sich bewusst, dass sie mit diesen Anträgen ziemlich genau das wiedergeben, was Apple sich in seinem Patent hat schützen lassen. Sie wissen auch, dass eben dieses Patent gerade unter Beschuss ist und Apple sich gegen eine drohende Entwertung durch das Patentamt wehren muss.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
MacBook Air 2022: Apples Notebook-Pläne in Bildern

Dessen Entscheidung ist noch nicht gefallen, weswegen die Manöver von Microsoft und Samsung als eine Art Vorsorge zu sehen sind. Für den Fall, dass Apple mit seinem Einspruch gegen die mögliche Entscheidung des USPTO erfolglos bleiben sollte, hat man gleich eigene Anträge am Start. Bis es soweit ist, sind die Dokumente aber weitgehend wertlos.

(via MacLife, Bild: Vector set of commonly used multi-touch gestures via Shutterstock)

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).