Prominente Neuzugänge für Apples Augmented-Reality-Team

Florian Matthey

Apple arbeitet weiter an einem AR-Produkt – und hat gleich zwei wichtige Experten verpflichtet. Einer arbeitete bisher bei der NASA, der andere hatte sich mit einem VR-Plug-in für Final Cut Pro einen Namen gemacht. Dieses ist jetzt kostenlos erhältlich.

AR für Astronauten.

Bloomberg berichtet, dass Apple den Augmented-Reality-Experten Jeff Norris von der NASA abwerben konnte. Norris war der Gründer des „Mission Operation Innovation Office“ der NASA-Abteilung für Raketenantriebe. Die Abteilung arbeitete an Methoden, um Raumschiffe und Roboter aus der Ferne mit Virtual und Augmented Reality fernzusteuern. Beispielsweise nutzten Wissenschaftler auf der Erde VR-Headsets, um sich den Mars aus der Ferne anzusehen, während Wissenschaftler der Internationalen Raumstation ISS Microsofts AR-Brille HoloLens verwendeten.

Microsoft HoloLens: Welcome International Developers and Partners.

Bei Apple arbeite Norris jetzt als „Senior Manager“ des Augmented-Reality-Teams, das von dem ehemaligen Dolby-Hardware-Chef Mike Rockwell geleitet werden soll. Woran genau dieses Team arbeitet, ist noch nicht bekannt – die Rede ist aber von einem eigenen Headset beziehungsweise einer AR-Brille.

360 VR Toolbox.

Ein weiterer Neuzugang für das AR-Team ist der Entwickler Tim Dashwood. Dieser ist bekannt als Entwickler des Final-Cut-Pro- und Adobe-Premiere-Plug-ins 360 VR Toolbox, das es ermöglicht, stereoskopische 3D-Videos mit der Software zu bearbeiten – also die Bearbeitung von Videos mit zwei parallel laufenden Bildern, die sich dann mit einer VR-Brille betrachten lassen. Das Plug-in, das zuvor 1.000 US-Dollar kostete, ist jetzt kostenlos erhältlich – ebenso wie andere Produkte des Entwicklers.

Quelle: Bloomberg, 9 to 5 Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung