Samsung erobert Spitze des US-Smartphone-Marktes von Apple zurück

Florian Matthey 26

iPhones sind deutlich teurer als das durchschnittliche Samsung-Smartphone – und dennoch konnte Apple zumindest in der amerikanischen Heimat die Marktführung vor den Koreanern übernehmen. Jetzt ist Samsung aber wieder zurück auf Platz 1.

Samsung erobert Spitze des US-Smartphone-Marktes von Apple zurück

Die Marktforscher von Counterpoint Research haben die Verkaufszahlen von Smartphones in den USA für den Monat März ermittelt. Mit 28,8 Prozent war Samsung im vorletzten Monat deutlicher Marktführer in Apples Heimat. Der iPhone-Hersteller ist mit lediglich 23 Prozent auf den zweiten Platz zurückgefallen. Verantwortlich seien dafür allerdings nicht die zahlreichen günstigeren Samsung-Modelle, sondern vor allem das Flaggschiff Galaxy S7, das es in einem ähnlichen Preissegment direkt mit Apples aktuellen iPhones aufnimmt.

Auf Platz drei folgt LG Electronics mit 17,1 Prozent. Anders als auf dem Smartphone-Weltmarkt konnten chinesische Hersteller in den USA bisher keine hohen Marktanteile erreichen: ZTE liegt mit 6,6 Prozent auf Platz vier vor Alcatel mit 4,5 Prozent. Huawei erreicht hingegen nur 1 Prozent des US-Marktes.

Apple hatte die Spitze von Samsung in den USA erst vor rund einem Jahr übernommen – seinerzeit brach das iPhone 6 alle Apple-eigenen Verkaufsrekorde, das iPhone 6s kann damit auch in Apples Heimat nicht mithalten.

iPhone 6s Plus vs. Galaxy S7 edge - Vergleich der Phablet-Flaggschiffe.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung