Apple hat in der Schweiz den Schutz seiner Markennamen und seines Logos um einige Kategorien erweitert. Dazu gehören unter anderem „Apparate zur Beförderung auf dem Lande, in der Luft oder auf dem Wasser“.

 

Apple

Facts 
Apple

Angesichts der aktuellen Gerüchte rund um Apples Einstieg in die Automobilbranche, ist die Meldung der Kollegen vom Schweizer ApfelBlog interessant. Um folgende Kategorien hat Apple den Schutz des Markennamen und Logos erweitert:

Fahrzeuge; Apparate zur Beförderung auf dem Lande, in der Luft oder auf dem Wasser; elektronische Hardwarekomponenten für Kraftfahrzeuge, Eisenbahnwaggons und Lokomotiven, Schiffe und Flugzeuge; Diebstahlsicherungen; Diebstahlwarngeräte für Fahrzeuge; Fahrräder; Golfkarren; Rollstühle; Luftpumpen; Motorräder; Aftermarket-Ersatzteile (after-market parts) und -Zubehör für die vorgenannten Waren.

Die aktuellen iCar-Gerüchte starteten mit Meldungen um einen angeblich von Apple geleasten Mini-Van. Darüber hinaus hat Apple in den vergangenen Wochen und Monaten eine Reihe von Spezialisten aus der Automobilbranche für sich gewinnen können. Zuletzt sagte Tim Cook, dass die Apple Watch den Autoschlüssel ersetzen werde.