Smartphone-Anteile: Apple legt in Europa zu, verliert in den USA an Android

Julien Bremer 7

Während Apple in Europa seinen Marktanteil an Smartphones leicht ausbauen konnte, war dieser in den USA und Japan leicht rückläufig. Das geht aus neuen Zahlen der Marktanalysten von Kantar Worldpanel ComTech. 

Smartphone-Anteile: Apple legt in Europa zu, verliert in den USA an Android

Die Studie nennt für die einzelnen Betriebssysteme den Anteil der weltweiten Smartphone-Verkäufe in den Monaten Juli, August und September 2014.

In Deutschland waren 11,8 Prozent aller verkauften Smartphones in diesem Zeitraum iPhones. Damit konnte der Wert aus dem Vorjahr um 1,1 Prozent verbessert werden. Aber auch Android konnte seinen Marktanteil an neu verkauften Geräten um 1,3 Prozent ausbauen. er liegt jetzt bei 79,2 Prozent. Windows und „Andere Geräte“ mussten hingegen federn lassen.

kantarchartoct2014
In weiteren europäischen Ländern wie Großbritannien, Frankreich und Spanien ähnelt sich das Bild. Android und iOS konnten jeweils leicht zulegen, der Rest verlor Anteile. Einzig Italien sticht hier heraus. Dort konnten die Window Phones ganze 1,5 Prozent zulegen. Mit 15,2 Prozent an verkauften Smartphones gingen in Bella Italia mehr Smartphones mit dem Microsoft-System über den Ladentisch als mit iOS.

Japan und USA sind die einzigen beiden Märkte, in denen der Anteil an iPhone-Verkäufen in Bezug auf die gesamten Smartphone-Verkäufe rückläufig waren. In den USA schrumpfte der Anteil um 3,3 Prozent, in Japan sogar um 15,9 Prozent. Die Ursache in den USA sehen die Experten darin, dass LG und Motorola mit ihren Flagschiff-Modellen immer mehr Anklang bei den Nutzern finden. Zu Lasten der iPhone-Verkäufe.

Nicht verwunderlich hingegen ist, dass Android überall den größten Anteil für sich verzeichnen kann. Die Geräte mit Googles Betriebssystem decken ein breites Spektrum ab, vom günstigen Einsteigermodell bis zum Premium-Smartphone. Außerdem gibt es sehr viele Hersteller wie Samsung, HTC, LG, Motorola und Sony, die ihre Smartphones mit Android auf den Markt bringen. Apple bedient hingegen nicht den Low-Budget-Markt und setzt ausschließlich auf Premium-Modelle. Außerdem gibt es nur einen Hersteller, der Geräte mit iOS produziert - nämlich Apple.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung