Smartphone-Markt: Apple verliert in China Boden auf heimische Hersteller

Florian Matthey

Apple-Investoren machen sich Sorgen um Apples China-Geschäft. Tatsächlich schwächelt das Unternehmen weiter im Reich der Mitte: Im Mai lag Apple unter allen Smartphone-Herstellern nur noch auf Platz fünf.

Die Marktforscher von Counterpoint Research haben ermittelt, dass Apple im Mai diesen Jahres unter allen Smartphone-Herstellern den fünften Platz belegte. Auf den ersten vier Plätzen liegen mit Huawei, Vivo, Oppo und Xiaomi ausschließlich chinesische Hersteller. Apples Marktanteil ging im Vergleich zum Vorjahr von 12 Prozent auf 10,8 Prozent zurück.

Huawei konnte seine Führung mit einem Marktanteil von jetzt 17,3 Prozent wiederum ausbauen. Zusammen machen die vier chinesischen Hersteller mit 53 Prozent mehr als die Hälfte des Marktes unter sich aus.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Arbeitsplatz für Apple-Nutzer: Tische, Stühle und weitere Anregungen im Überblick

Das Geschäftsklima für ausländische, gerade aber für amerikanische Hersteller soll sich in der jüngeren Vergangenheit verschlechtert haben – gerade auch für Apple, dem die chinesische Politik lange Zeit als wohl gesonnen galt. Aufgrund von Sorgen um China verkaufte der Apple-Investor Carl Icahn dieses Jahr alle seiner Aktien.

iPhone SE im Test.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung