Steve Dowling wird Apples neuer Pressechef, Scott Forstall berät Snapchat

Holger Eilhard 1

Zum Wochenende gibt es zwei Meldungen rund um Apples (Ex-)Personal. So hat das Unternehmen aus Cupertino einen neuen Pressechef ernannt und es wurde bekannt, dass der ehemalige iOS-Chef Scott Forstall als Berater bei Snapchat arbeitet.

Steve Dowling wird Apples neuer Pressechef, Scott Forstall berät Snapchat

Steve Dowling, jetzt Vice President of Communications bei Apple, tritt die Nachfolge von Katie Cotton an, die 2014 das Unternehmen verlassen hatte (via 9to5Mac). Dowling leitete bis dato die PR-Abteilung.

Dowling arbeitet seit 2003 bei Apple. Zuvor war er Journalist bei CNBC, wo er unter anderem als Producer in Washington, D.C. tätig war. Danach gründete und leitete er für CNBC das Büro im Silicon Valley.

Cotton hatte Apple verlassen, nachdem CEO Tim Cook die Arbeit von Apples PR-Abteilung angepasst hatte. Tim Cooks Apple ist deutlich offener als es noch zu Zeiten von Steve Jobs der Fall war.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Mac Pro 2019 und seine Vorgänger: Apples interessante Ahnengalerie der Profi-Macs.

Snapchat-Berater Scott Forstall

Durch eine E-Mail, die im Rahmen des Sony-Pictures-Hacks an die Öffentlichkeit gelang und nun von TechCrunch entdeckt wurde, wurde bekannt, dass Scott Forstall als Berater bei Snapchat tätig ist.

Für seine Arbeit bekam der ehemalige iOS-Chef 0,11 Prozent der Snapchat-Aktien, die nach 24 Monaten gültig werden. Snapchat wurde zuletzt auf 15 Milliarden US-Dollar bewertet, was für Forstall derzeit rund 16,5 Millionen US-Dollar bedeuten würde.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung