„Steve Jobs: Insanely Great“: neue Comic-Biografie

Ansgar Warner

„Steve Jobs: Insanely Great“ ist ein Bio-Pic der besonderen Art – Zeichnerin Jessie Hartland hat das Leben des Apple Gründers in eine spannende Graphic Novel verwandelt.

„Insanely great“ – Steve Jobs berühmtes Zitat beim Launch des „wahnsinnig tollen“ Macintosh im Jahr 1984 passt gut als gesamtes Lebensmotto des Apple-Gründers. Die US-Graphikerin Jessie Hartland hat es auch gleich als Titel für ihre neue, gezeichnete Jobs-Biographie gewählt. Wer sich nicht zwei Stunden Bio-Pic auf der Leinwand oder die mehr als 600 Seiten der letzten großen Jobs-Biografie von Walter Isaacson antun möchte, liegt hier genau richtig: auf 240 Seiten zieht das Leben von Steve Jobs in schwarz-weißen Bilderstrecken am Auge vorbei.

Hartland hat nicht nur Studienreisen nach Silicon Valley unternommen, sondern auch die gängige Jobs-Literatur studiert: so begleitet man Steve Jobs von den ersten Basteleien im Jugendalter bis zum iPad-Start. „Insanely Great“ zeigt Jobs als leidenschaftlichen, phantasievollen Menschen, genauso aber als Perfektionisten und Antreiber auf der Suche nach dem perfekten Produkt. Jobs Eigenschaft, die Realität geflissentlich auszublenden – das legendäre „reality distortion field“ – bleibt nicht ausgespart.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Arbeitsplatz für Apple-Nutzer: Tische, Stühle und weitere Anregungen im Überblick

Im Zentrum steht natürlich Apple, inklusive der sehr schön gezeichneten Entwicklungsgeschichte zahlreicher Geräte. Wichtige Stationen sind auch Jobs Jobverlust 1985, der Neuanfang mit dem NeXT-Computer und die Pixar-Jahre.

Zu den IT-Persönlichkeiten, die im gezeichneten Leben von Jobs eine Rolle spielen, gehört Bill Gates – auf einer Seite teilen sich beide sogar eine Sprechblase: „Du weißt ja, was die Leute sagen: ‚Gute Künstler imitieren, die ganz großen Künstler stehlen ihre Ideen“.

Die nie hyperrealistische, sondern teenagerhaft-kritzelige Graphic Novel-Biografie gibt’s gedruckt wie auch elektronisch (Kindle-Format) . In nächster Zeit soll auch eine deutsche Übersetzung erscheinen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung