Verschlüsselungs-Experte Jon Callas arbeitet wieder bei Apple

Florian Matthey

Im Streit mit dem FBI hat Apple demonstriert, dass dem Unternehmen der Schutz der Kundendaten sehr wichtig ist. Jetzt verstärkt Apple sein Sicherheitsteam mit einem Verschlüsselungs-Experten, der schon früher in Cupertino gearbeitet hat.

Verschlüsselungs-Experte Jon Callas arbeitet wieder bei Apple

Reuters berichtet, dass der Sicherheitsexperte Jon Callas jetzt wieder bei Apple arbeitet – und zwar schon zum dritten Mal: Schon in den 1990ern war Callas in Cupertino tätig, dann wieder von 2009 bis 2011. Damals kümmerte er sich um die Entwicklung eines Mac-Verschlüsselungs-Systems – gemeint ist damit wohl FileVault.

Callas konnte sich auch abseits von Apple einen Namen in Sachen Verschlüsselungstechnologien machen: Er war Mitgründer der Unternehmen PGP Corp, das jetzt zu Symantec gehört, Silent Circle und Blackphone. Silent Circle hilft bei der Verschlüsselung von Telefongesprächen, Blackphone verkauft Android-Smartphones mit integrierten Verschlüsselungssystemen.

Apple hat bereits bestätigt, dass Callas wieder für das Unternehmen arbeitet, allerdings keine weiteren Details verraten. Die Verantwortlichen bei Apple bauen in diesen Tagen aber bekanntlich das gesamte Sicherheits-Team um, um Daten stärker schützen zu können.

Das FBI hatte Anfang diesen Jahres von Apple verlangt, das Betriebssystem des iPhone 5c des Attentäters von San Bernardino zu modifizieren, um einen Zugriff auf die darauf gespeicherten Daten zu ermöglichen. Apple meinte, dass eine solche Modifikation eine Gefahr für die Daten aller Kunden darstellte – und weigerte sich, die „Hintertür“ ins System einzubauen.

Das FBI konnte letztendlich mittels eines Hacks auch ohne Apples Hilfe auf die Daten zugreifen. Dennoch dürfte der Streit in anderen Fällen wieder aufkommen. Apple argumentiert, dass das Unternehmen Daten nicht in erster Linie durch Regierungen, sondern durch Hacker bedroht sieht – dass aber „Hintertüren“ im System eben auch von diesen missbraucht werden könnten.

Blackphone 2 vorgestellt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung