Vor den Augen Samsungs: Südkorea erhält ersten Apple Store

Rafael Thiel 2

Apple geht mal wieder auf Konfrontationskurs mit Samsung. Der US-amerikanische Konzern plant offenbar die Eröffnung eines Apple Stores in Seoul. Es wäre der erste im Südkorea. Besonders pikant: Ein möglicher Standort läge in unmittelbarer Nähe zum Samsung-Hauptquartier.

Vor den Augen Samsungs: Südkorea erhält ersten Apple Store

Es ist der klassische Wettstreit zweier Supermächte: Ob auf dem globalen Markt oder vor Gericht, Apple und Samsung kommen sich regelmäßig in die Haare. Erst kürzlich musste der iPhone-Hersteller eine Schlappe vor Gericht hinnehmen. Der US-amerikanische Supreme Court schlug sich auf die Seite der Südkoreaner und sorgte damit dafür, dass Samsung deutlich geringere Strafzahlungen drohen als zunächst veranschlagt.

In Cupertino dürfte die führende Belegschaft zumindest angefressen ob dieser Niederlage sein. Ein Zufall, dass Apple nur einige Wochen später medienwirksam bekanntgibt, in Kürze den ersten Apple Store in Südkorea eröffnen zu wollen? In der Regel hält sich der Konzern schließlich bezüglich neuer Eröffnungen bedeckt. Nachdem Stellenangebote das Vorhaben bereits andeuteten – gesucht war unter anderem ein „Store Leader“ für Südkorea –, folgte kurz darauf die offizielle Bestätigung durch einen Unternehmenssprecher: „Wir freuen uns darüber, unseren ersten Apple Store in Südkorea, einem globalen Wirtschaftszentrum und führend in Telekommunikation und Technologie, zu eröffnen.“

Apple Store könnte vor Samsung-Hauptquartier eröffnen

Einen genauen Standort gab Apple bislang nicht bekannt. Mit der Materie vertraute Personen ließen aber schon im September vergangenen Jahres durchblicken, dass sich der Konzern in dem gehobeneren Stadtteil Gangnam nach potentieller Ladenfläche umschaute. Eine solche läge laut dem Wall Street Journal nur „einen Steinwurf von Samsungs Hauptquartier und einem dreistöckigen Samsung-Store“ entfernt. Das erinnert ein wenig an eine Geschichte aus der Fußballwelt: Einst ließ Uli Hoeneß einen Bayern-Fanshop prominent in der Innenstadt Oberhausens – quasi im Herzen des Ruhrgebiets – errichten, um Schalke- und Dortmund-Fans gleichermaßen zu provozieren.

Ein Laden als Zeichen der eigenen Dominanz – so ließe sich auch der Apple Store in Seoul erklären. Obwohl der südkoreanische Markt zugegebenermaßen mit etwa 80 Prozent Marktanteil (noch?) von Samsung und LG dominiert wird und die Eröffnung sicherlich auch im ökonomischen Kontext begründbar ist, lässt sich ein gewisser Symbolcharakter nicht absprechen.

Laut der Yonhap News Agency, einer Nachrichtenagentur in Südkorea, soll der Apple Store im November seine Pforten öffnen. Wie die Resonanz vor Ort ausfallen wird, bleibt mit Spannung abzuwarten. Bislang ließ Samsung die Meldung unkommentiert.

Quelle: Wall Street Journal via Reuters

Hinweis: Das Artikelbild zeigt den Apple Store „World Trade Center“ in New York. (GIGA-Foto)

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestellen *

iPhone 7 Review.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung