Vor Quartalsergebnis: Analysten blicken schon auf 2017 – iPhone überschreitet Milliarden-Grenze

Florian Matthey 2

Morgen wird Apple sein jüngstes Quartalsergebnis vorstellen. Die Analysten-Erwartungen sind eher verhalten. Dafür soll das Wachstum aber 2017 zurückkehren – und Apple kann sich in diesen Tagen über das ein-milliardste iPhone freuen.

Vor Quartalsergebnis: Analysten blicken schon auf 2017 – iPhone überschreitet Milliarden-Grenze

Nachdem Apple vor drei Monaten erstmals seit 2003 ein Umsatz-Minus für das zweite Geschäftsquartal 2016 verkünden musste, dürfte der Umsatz auch im dritten Geschäftsquartal 2016, das Ende Juni endete, im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen sein. Das hatte Apple aber ohnehin schon bei der Bekanntgabe zum letzten Quartal angekündigt. Der Grund sind sinkende iPhone-Verkaufszahlen – das iPhone 6s kann nicht am Erfolg des iPhone 6 anknüpfen. Letzteres war vor allem deswegen so erfolgreich, weil viele Kunden auf ein iPhone mit größerem Display gewartet hatten, dem iPhone 6s fehlt eine entsprechend weitreichende Neuerung.

Business Insider hat die Vorhersagen einiger Analysten für das zweite Geschäftsquartal 2016 zusammengefasst. Für die nahe Zukunft und jüngste Vergangenheit besteht quasi ein Konsens: Die iPhone-Verkaufszahlen dürften weiter zurückgegangen sein. Gleichzeitig sei das vergleichsweise günstige iPhone SE erfolgreicher als erwartet, so dass Apples Gewinnmarge gelitten haben dürfte.

Nach der Veröffentlichung des iPhone 7 sollten sich die Verkaufszahlen aber stabilisieren; zumindest könnten sie sich im Vergleich zum iPhone 6s wieder verbessern. Auch werden Erfolge von Dienstleistungen wie Apple Music und der App Store – unter anderem auch dank Pokémon GO – das Unternehmen stärken. Die meisten Analysten blicken aber vor allem schon mehr als ein Jahr voraus: Das 2017er-iPhone, das bekanntlich ein neues Design und weitere große Neuerungen wie ein OLED-Display bekommen soll, werde die Verkaufszahlen wieder stärker anziehen lassen.

Sorgen muss man sich um Apple wohl ohnehin nicht machen – das Unternehmen wirft immer noch große Gewinne ab, gerade auch durch das iPhone, auch wenn die Marge zuletzt nachgelassen haben könnte. Die Financial Times rechnet vor, dass Apple in diesen Tagen mit dem iPhone die Schwelle einer Milliarde Exemplare überschritten haben könnte. Besonders bemerkenswert: Die Hälfte dieses Wertes konnte Apple in den letzten zwei Jahren verkaufen.

iPhone SE im Test.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung