Produkte und Artikel zu Apple

  • Aufsichtsratmitglied mit „Doppelleben“ verlässt Apple

    Aufsichtsratmitglied mit „Doppelleben“ verlässt Apple

    Apples Aufsichtsratmitglied Bill Campbell zieht sich von seinem Posten zurück. Zum Abschied spricht er über Jobs, Cook und Apple. Eine Nachfolgerin wurde bereits gefunden: Susan Wagner. Sie ist Mitbegründerin des Finanzunternehmens BlackRock.
    Julien Bremer 2
  • Apple wegen verbotener eBook-Preisabsprachen verurteilt

    Apple wegen verbotener eBook-Preisabsprachen verurteilt

    Apple wurde wegen verbotener Preisabsprache für eBooks und Kartellbildung in den USA schuldig gesprochen. Der Konzern willigte ein, insgesamt rund 450 Millionen US-Dollar wegen des Vorfalls zu zahlen – wenn der Einspruch abgewiesen wird.
    Julien Bremer 6
  • Apple ist mit Umweltpolitik noch lange nicht am Ziel

    Apple ist mit Umweltpolitik noch lange nicht am Ziel

    Apple wird immer besser darin, nachhaltig zu produzieren und umweltfreundliche Geräte herzustellen. Das belegte die Umweltchefin des Konzerns Lisa Jackson mit interessanten Zahlen. Gleichzeitig kündigte sie an, dass Apple noch lange nicht am Ziel ist.
    Julien Bremer 5
  • Apple und IBM: Neue Partnerschaft für iPhone und iPad in Unternehmen

    Apple und IBM: Neue Partnerschaft für iPhone und iPad in Unternehmen

    Apple und IBM haben in der Nacht zum Mittwoch eine neue Partnerschaft bekannt gegeben. Unter dem Label "IBM MobileFirst for iOS Solutions" soll zahlreiche neue iPhone- und iPad-Software für Unternehmen erscheinen, Apple bietet Business-Kunden exklusiven Support über neue AppleCare-Pakete.
    Florian Matthey 3
  • Beats soll Apples Marketing aufpeppen

    Beats soll Apples Marketing aufpeppen

    Mit welchem Ziel hat Apple Beats übernommen? Offenbar sind es mehrere Ziele, und eines davon könnte im Bereich der Werbung liegen: Apple soll angeblich auf die Expertise von Beats zurückgreifen wollen, um Werbespots für eigene Produkte zu verbessern.
    Florian Matthey 1
  • Apple äußert sich zu Vorwürfen aus China

    Apple äußert sich zu Vorwürfen aus China

    Apple hat auf die Vorwürfe aus China, die im dortigen Staatsfernsehen geäußert wurden, reagiert. In einem offenen Brief stellte der Konzern klar, keine Sicherheitsbedrohung für das Land zu sein und betonte, wie wichtig Datenschutz für das Unternehmen sei.
    Julien Bremer 4
  • Apple Store

    Apple Store

    Apple ist in erster Linie als Hardware-Hersteller und Software-Entwicker bekannt. Die Produkte vertreibt das Unternehmen unter anderem über eigene Filialen und einen Online Store – und nicht nur die eigenen Produkte.
    Sebastian Trepesch
  • Apples Umweltbericht 2014: CO2-Bilanz im Jahr 2013 erstmals verringert

    Apples Umweltbericht 2014: CO2-Bilanz im Jahr 2013 erstmals verringert

    Apple hat den offiziellen Umweltbericht des Unternehmens für das Geschäftsjahr 2013 veröffentlicht. Erstmals konnte das Unternehmen seinen "CO2-Fußabdruck" im Vergleich zum Vorjahr verringern; besonders stark fielen die CO2-Einsparungen durch den Einsatz erneuerbarer Energien aus.
    Florian Matthey 2
* gesponsorter Link