Produkte und Artikel zu Apple

  • Apple will 100 Milliarden Dollar an Aktionäre zahlen

    Apple will 100 Milliarden Dollar an Aktionäre zahlen

    Apple hat viel Barvermögen. Was wird das Unternehmen damit anstellen? Die Antwort gab es vor einigen Stunden, bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen: Apple will die Dividende erhöhen und Aktien zurückkaufen.
    Sebastian Trepesch
  • iBeetle: Volkswagen mit Sondermodell für Apple-Fans

    iBeetle: Volkswagen mit Sondermodell für Apple-Fans

    Mit dem iBeetle möchte Volkswagen Apple-Fans ab Anfang 2014 das passende Gefährt anbieten. Zu haben als Coupé und Cabrio ist der iBeetle laut VW „eines der ersten Autos weltweit, dass in Abstimmung mit Apple über eine wirklich integrative Schnittstelle für das iPhone verfügt.
    Ben Miller
  • Apple spendet für Erdbebenopfer in China

    Apple spendet für Erdbebenopfer in China

    Das Erdbeben in der chinesischen Provinz Sichuan, dem am Wochenende über 180 Menschen zum Opfer fielen, ist auch an Apple nicht vorüber gegangen: Das Unternehmen bekundet den Betroffenen auf seiner chinesischen Website sein Beileid und kündigt an, umgerechnet über 6 Millionen Euro und Apple-Geräte für Schulen zu spenden.
    Florian Matthey
  • Samsungs subversive Strategie: Medienschlacht 2.0

    Samsungs subversive Strategie: Medienschlacht 2.0

    Vergangene Woche machte Samsung von sich reden. Nicht mit neuen Smartphones oder schlauen Fernsehern — sondern mit einer Entschuldigung. Die schmutzige Social-Media-Kampagne gegen HTC war aufgeflogen. Hat Samsung im Netz auch gegen Apple gehetzt?
    Flavio Trillo
  • Unternehmensberater glaubt, dass Apple "verloren" ist

    Unternehmensberater glaubt, dass Apple "verloren" ist

    Seit rund einem halben Jahr befindet sich die Apple-Aktie im freien Fall. Einige Beobachter wie Apples Mitgründer Steve Wozniak machen sich nicht zu große Sorgen. Ein Experte nennt nun jedoch sieben Gründe, warum Apples erfolgreichste Zeit in der Vergangenheit liegt.
    Florian Matthey
  • Apple-Aktienkurs: Steve Wozniak macht sich keine Sorgen

    Apple-Aktienkurs: Steve Wozniak macht sich keine Sorgen

    Die Apple-Aktie hat in den letzten Monaten massiv an Wert verloren. Apples Mitgründer Steve Wozniak macht sich jedoch nicht zu große Sorgen um das Unternehmen: Apple erziele immer noch massive Gewinne und werde die Welt auch in Zukunft wieder überraschen.
    Florian Matthey
  • Apple-Grafikchipentwickler wechselt zu AMD

    Apple-Grafikchipentwickler wechselt zu AMD

    Seit einigen Jahren beschäftigt Apple zahlreiche Chip-Entwickler, die am Design der Apple-AX-Chips beteiligt sind. Die Mitarbeiter sind allerdings auch für andere Unternehmen interessant: AMD hat Apples früheren Director of Graphics Architecture unter Vertrag genommen.
    Florian Matthey
  • Börse ade: Könnte Apple sich selbst freikaufen?

    Börse ade: Könnte Apple sich selbst freikaufen?

    Diese Frage beschäftigte kürzlich Ryan Block, Produktmanager bei AOL Tech und Gründer von gdgt. Könnte Apple seine Barschaft dafür einsetzen, sich von der Börse zu nehmen und fortan ohne Wall Street zu agieren? Eine interessante Überlegung.
    Flavio Trillo
  • Amazon schnappte Apple Goodreads vor der Nase weg

    Amazon schnappte Apple Goodreads vor der Nase weg

    Amazon hat vor wenigen Wochen den „Social-Reading-Dienst“ Goodreads übernommen. Damit hat es gleichzeitig Apples Pläne vereitelt, den Service in seinen iBookstore zu integrieren, will das Wall Street Journal erfahren haben.
    Flavio Trillo
* Werbung