Produkte und Artikel zu Apple

  • Greenpeace bemängelt Cloud-Dienste von Apple, Amazon und Microsoft

    Greenpeace bemängelt Cloud-Dienste von Apple, Amazon und Microsoft

    Apple plant für das Rechenzentrum in Maiden, North Carolina, welches unter anderem für den Cloud-Dienst iCloud zuständig ist, eine Solarfarm. Da diese aber noch weit von der Fertigstellung entfernt ist, gab es jetzt Schelte durch die Umweltschützer von Greenpeace. Apple war jedoch nicht das einzige Unternehmen, dass sich Vorwürfe anhören durfte.
    Holger Eilhard 5
  • WWDC 2012: Rätselraten um mögliche Termine

    WWDC 2012: Rätselraten um mögliche Termine

    Weltweit warten die iOS- und Mac-Entwickler darauf, dass Apple endlich den Termin für die hauseigene Entwicklerkonferenz World Wide Developer Conference (WWDC) ankündigt. Die Frage, wann das Event stattfinden wird, ist aktuell für viele Apple-Fans interessanter als die Veröffentlichung des nächsten iPhone.
    Holger Eilhard 5
  • Apple-Aktie: Wieder unter 600-Dollar-Marke

    Apple-Aktie: Wieder unter 600-Dollar-Marke

    Die Apple-Aktie hat gestern an Wert verloren: Der Kurs sank wieder unter den 600-US-Dollar-Wert, den er vor einem Monat erstmals überschritten hatte. Ein Grund könnten negative Vorhersagen eines Analysten zu iPhone-Verkaufszahlen sein. Auch die Mac-Verkaufszahlen scheinen zuletzt langsamer als erwartet gestiegen zu sein.
    Florian Matthey 3
  • Apple entfernt Testversionen von iWork und Aperture

    Apple entfernt Testversionen von iWork und Aperture

    „Aperture 3 ist im Mac App Store erhältlich“ – diese Nachricht bekommt man seit kurzem zu sehen, wenn man sich die Testversion von Aperture herunterladen möchte. Dasselbe gilt in verschiedenen Ländern auch schon für die Probe-Version von iWork ’09, welche aktuell noch auf der deutschen Seite heruntergeladen werden kann.
    Holger Eilhard 9
  • AirPort-Dienstprogramm: Kritik an Apple wegen entfallener IPv6-Unterstützung

    AirPort-Dienstprogramm: Kritik an Apple wegen entfallener IPv6-Unterstützung

    Im letzten Jahr vergab die IP-Regulierungsstelle APNIC die letzte IPv4-Adresse, seitdem sind alle neuen IP-Adressen solche im 128-Bit-Format IPv6. Doch Apple machte mit der letzten Version des AirPort-Dienstprogramms einen Schritt zurück und stellte die Unterstützung für IPv6-Adressen ein. Dafür gibt es jetzt Kritik von einem IPv6-Treffen.
    Florian Matthey 9
  • Entwickler ärgern sich: Apple soll Feedback-Tool "Radar" verbessern

    Entwickler ärgern sich: Apple soll Feedback-Tool "Radar" verbessern

    „Fix Radar or GTFO“, so der recht eindeutige Aufruf mehrerer Mac- und iOS-Entwickler an Apple. In einer Online-Petition beschweren sich mittlerweile fast 500 Programmierer über Apples Feedback-System „Radar“ - und machen Vorschläge, wie Apple dieses verbessern könnte.
    Florian Matthey
  • Tim Cook besucht Spieleentwickler Valve

    Tim Cook besucht Spieleentwickler Valve

    Mit seinem gestrigen Besuch beim Spieleentwickler Valve knüpfte Tim Cook wichtige Kontakte. Über eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen könnte sich Apple eine neue Spielergemeinde von mehr als 30 Millionen aktiven Nutzern erschließen.
    Katia Giese 10
  • Analysten erwarten 33 Millionen verkaufte iPhones

    Analysten erwarten 33 Millionen verkaufte iPhones

    Am 24. April wird Apple die Quartalszahlen für das 2. Finanzquartal 2012 bekannt geben. Die ersten Analysten haben daher ihre Vermutungen für die erwarteten Ergebnisse an ihre Investoren weitergegeben. Neben 33 Millionen verkauften iPhones wird auch der Verkauf von 12 Millionen iPads erwartet.
    Holger Eilhard 4
  • MacBook Pro 2012: Die Vorschau

    MacBook Pro 2012: Die Vorschau

    Die Apple-Gemeinde hat ihr neues Objekt der Begierde schon ausgemacht: Das MacBook Pro 2012 wird freudig erwartet und die Community spekuliert fleißig vor sich hin. Wer dem geschriebenen Worte eher abgeneigt, einem sächselnden Moderator aber aufgeschlossen gegenübersteht, der schaue sich unsere aktuelle Vorschau in Videoform an.
    Sven Kaulfuss 46
  • Kampf gegen Patenttroll: Apple darf im Fall Lodsys eingreifen

    Kampf gegen Patenttroll: Apple darf im Fall Lodsys eingreifen

    Lange Zeit hat man im Fall Lodsys nichts gehört. Vor geraumer Zeit hatte Lodsys, ein Unternehmen, das eine Vielzahl an Patenten besitzt, aufgrund einer angeblichen Patentverletzung bei In-App-Käufen gegen Entwickler geklagt. Nach neun Monaten kommt nun wieder Fahrt in die Angelegenheit.
    Holger Eilhard 3
  • Splashtop ermöglicht Windows 8 auf dem iPad

    Splashtop ermöglicht Windows 8 auf dem iPad

    Das Entwicklerteam aus dem Hause Splashtop zaubert den Nutzern des iPad aus dem Hause Apple die kommende Version von Windows auf das Tablet. Denn mit dem iPad kann dann das Betriebssystem Windows 8 genutzt werden. Dafür müssen aktuell 25 US-Dollar für die App hingeblättert werden – später soll der Preis auf 50 Dollar steigen. Allerdings kann das Microsoft-Betriebssystem nicht alleine unterwegs mit dem iPad genutzt...
    Stefan
  • 128k-Mac-Prototyp bei eBay: 100.000 Dollar für Ur-Mac mit 5,25-Zoll-Diskettenlaufwerk

    128k-Mac-Prototyp bei eBay: 100.000 Dollar für Ur-Mac mit 5,25-Zoll-Diskettenlaufwerk

    Sammler von Apple-Hardware könnten sich für eine eBay-Auktion interessieren - vorausgesetzt, dass Geld für sie keine Rolle spielt. Ein Verkäufer aus Kanada bietet einen Prototyp des ersten „128k“-Macs zum Startgebot von fast 100.000 US-Dollar an, der über ein 5,25-Zoll-Diskettenlaufwerk verfügt. Es könnte sich um den ältesten funktionierenden Mac der Welt handeln.
    Florian Matthey 5
  • GIGA Mac Tech Folge 4: Apple TV, Qumi Pocket-Beamer und iPad

    GIGA Mac Tech Folge 4: Apple TV, Qumi Pocket-Beamer und iPad

    In der aktuellen Ausgabe von GIGA Mac Tech werfen wir einen kurzen, zusammenfassenden Blick zurück auf die Apple-Neuheiten der letzten Wochen: Das neue Apple TV und das neue iPad – jeweils die dritte Generation. Passend dazu, haben wir uns noch einen kompakten Pocket-Beamer angeschaut.
    Sven Kaulfuss 10
  • Apple Store: Apple testet Screencast für Chat-Funktion

    Apple Store: Apple testet Screencast für Chat-Funktion

    Gestern ging der Apple Store für einige Zeit vom Netz, wobei Apple eine neue „Wir sind bald zurück“-Meldung benutzte. Diese war letztendlich doch kein Vorbote für eine optische Neuerung des Online Store, allerdings hat Apple zumindest in einem ausländischen Store die Chat-Support-Funktion überarbeitet.
    Florian Matthey
* Werbung