Abseits des Offensichtlichen: Doku- und Buch-Tipps für Apple-Fans

Sven Kaulfuss 1

Unzählige Dokumentationen und Bücher beleuchten die Kult-Firma Apple. Nicht wenige widmen sich direkt dem charismatischen Gründer und CEO Steve Jobs. All dies: Zu offensichtlich für unsere heutigen Doku- und Buch-Tipps für geschmackssichere Apple-Nutzer.

Abseits des Offensichtlichen: Doku- und Buch-Tipps für Apple-Fans

Insbesondere die gut informierten Apple-Fans haben den heimischen Bücherschrank schon mit den üblichen Verdächtigen gefüllt. Sei es die offizielle oder das über den legendären Chef-Designer Jony Ive. Historiker finden ferner fundierte Informationen zum Apple-Industriedesign vergangener Tage im neuesten Buch von Jobs-Freund und Gefährten Hartmut Esslinger. Doch auch abseits des Bekannten gibt es Bücher und Dokumentationen, die das Herz des Apple-Fans höher schlagen lassen – Fundstücke der Inspiration.

dokus

Hustwit-Trilogie: Helvetica, Objectified und Urbanized

Der unabhängige Filmemacher und Regisseur Gary Hustwit komplettierte im Jahr 2011 seine „Design-Trilogie“. In der ersten, preisgekrönten Dokumentation beschäftigte er sich 2007 zunächst mit Typografie und Grafikdesign. Kenner wissen: Beide Künste sind mit der Firmengeschichte Apples untrennbar verbunden. Steve Jobs – Typografie-Liebhaber – drängte seine Mac-Mannschaft einst zur Integration diverser Schriften und zur korrekten WYSIWYG-Ausgabe auf dem Bildschirm und später auf den ersten Laserdrucker der Firma. Das Desktop Publishing ward geboren.

Anlässlich des 50. Geburtstags der titelgebenden Schriftart, zeigt der Film die Allgegenwärtigkeit der Helvetica. Zu Wort kommen diverse Schriftdesigner wie beispielsweise Erik Spiekermann und Hermann Zapf. Apropos: Auch Apple verwendet eine verwandte Version (Helvetica Neue) in iOS 7.

Zwei Jahre darauf erschien . Im Mittelpunkt steht das Produktdesign der uns umgebenden Alltagsgegenstände. Hustwit führte zahlreiche Interviews, unter anderem mit Apple-Designer Jony Ive und dem deutschen Produktdesign-Papst Dieter Rams. Absolut sehenswert.

Den Abschluss der Trilogie bildete im Jahr 2011 . Wie prägt Architektur unsere Städte? Wer sind die „Macher“ unserer heutigen „Kathedralen“? Mit dabei Sir Norman Foster. Der britische Star-Architekt ist im Übrigen verantwortlich für den zur Zeit entstehenden neuen Apple Campus – liebevoll das „Mutterschiff“ genannt.

Bizarr: Keine der drei Dokumentationen gibt’s im deutschen iTunes-Store. Alleine den Amerikanern ist ein VOD-Download vergönnt. Aber mal ehrlich: Eine „Hard-Copy“ als DVD oder Blu-ray macht sich eh besser im Regal.

Bilderstrecke starten
7 Bilder
iOS 13.1 Beta 2 veröffentlicht: Apple lässt iOS 13 einfach links liegen.

rams_weniger

Dieter Rams: Jony, ich bin dein „Vater“!

Zu den unbestritten Inspiratoren des heutigen Apple-Designs zählt zweifelsohne der deutsche Produktgestalter Dieter Rams. Ohne seine jahrelange Pionierarbeit bei Braun wäre die Arbeit eines Jony Ive nicht denkbar. Drei Bücher zeigen sein Schaffen und seine Denkweise im Detail. Aus eigener Feder stammt . Auf 155 bebilderten Seiten, gestattet uns Rams Einblicke in seine Arbeit.

rams_so_wenig

braun_buch
Noch detaillierter das Werk aus dem PHAIDON-Verlag. Erst im letzten Jahr erschien die deutsche Ausgabe – 400 Seiten Gestaltungsfreude. Ein typischer Vertreter eines „Coffee Table Book“ – großformatig, reich bebildert und eine Zierde für das traute Heim. Wer hingegen einen kostengünstigen Überblick über das wegweisende Braun-Design erhaschen möchte, dem empfehlen wir einen Blick auf das Taschenbuch .

Abstimmung: Welches Unternehmen sollte Apple sich 2019 kaufen?

Der Journalist Tae Kim plädierte kürzlich dafür, Apple solle das japanische Unternehmen Nintendo kaufen. Aber wäre das wirklich eine gute Idee? Gib hier deine Stimme ab.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung