Dieser Kauf hat sich mehr als nur gelohnt. Mitte der neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts verblasste der einstmals so helle Glanz von Apple. Microsoft dominierte den PC-Markt, Apple besaß kein modernes Betriebssystem und stand kurz vor dem Bankrott. Der letzte Strohhalm kostete 429 Millionen US-Dollar – bis heute die teuerste Übernahme in der Firmengeschichte. Hierfür erhielt man Ende 1996 NeXT – mit OPENSTEP bekam man die zukünftige Basis von Mac OS X und somit auch iOS. Genauso folgenschwer: Durch die Hintertür fand der verloren geglaubte Sohn zu Apple zurück. NeXT-CEO und Apple-Mitbegründer Steve Jobs heuerte zunächst als „Berater“ an und nahm wenige Monate später das Ruder komplett in die Hand. Der Rest ist mittlerweile Geschichte.

Zur Erinnerung: Apple ist heute weit über 450 Milliarden US-Dollar wert. Der Kaufpreis von NeXT erscheint dagegen wie Peanuts.

Zeitpunkt der Übernahme: 20.12.1996
Wert: 429 Millionen US-Dollar
Verwendung bei Apple: Mac OS X und iOS (OPENSTEP), Apple Online Store, iTunes Music Store (WebObjects)

Hinweis: Ursprünglicher Artikel vom 16.08.2013, überarbeitet am 25.11.2013.

 

Apple

Facts 

Quiz: Was weißt du über Apple?

Sven Kaulfuss
Sven Kaulfuss, GIGA-Experte für Apple, Antiquitäten und altkluge Sprüche.

Ist der Artikel hilfreich?