iPhone-Gespräch aufnehmen: Wie geht das und ist das legal?

Christin Richter

Einen iPhone-Anruf aufzunehmen, kann praktisch sein, beispielsweise um eine Konferenzschaltung aufzuzeichnen oder um für eure Bachelorarbeit Aufnahmen eines Gesprächs zu erstellen, das ihr später transkribieren könnt. Wir zeigen euch im nachfolgenden Ratgeber, wie ihr mit eurem iOS-Gerät Telefongespräche aufzeichnen könnt und ob es rechtliche Folgen für euch haben kann.

An anderer Stelle haben wir euch schon gezeigt, wie ihr mit dem iPhone Audioaufnahmen erstellt, um sie als einfaches Sprachmemo abspeichern zu können. Wollt ihr hingegen ganze Anrufe aufzeichnen, findet ihr dafür keine vorinstallierte App auf eurem iPhone. Lest nachfolgend, ob es illegal ist, mit dem iPhone Anrufe aufzunehmen und welche Apps zuverlässig Gespräche aufzeichnen.

Video: 12 geniale iOS-Tipps

12 iOS-Tipps, die du kennen solltest.

Anruf aufzeichnen – ist das legal?

Wollt ihr das Gespräch mit Freunden oder euren Liebsten aufzeichnen, weil es immer so lustig ist oder ihr die Stimme eures oder eurer Liebsten hören wollt, solltet ihr Folgendes beachten: Es gibt zwar viele Apps und Möglichkeiten, wenn ihr Anrufe aufnehmen wollt, dennoch kann die Aufzeichnung illegal sein. Das Strafgesetzbuch sagt zum Mitschneiden von Telefonaten:

§ 201 Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes (Auszug)

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer unbefugt

1. das nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen auf einen Tonträger aufnimmt oder
2. eine so hergestellte Aufnahme gebraucht oder einem Dritten zugänglich macht.

Das bedeutet: Grundsätzlich müsst ihr euren Telefonpartner um Einverständnis bitten, wenn ihr euer iPhone-Telefonat aufnehmen wollt. Gerade bei geschäftlichen Themen kann es praktisch sein, Telefongespräche aufzeichnen zu können. So können sie beispielsweise anschließend transkribiert werden oder als Beleg an die Gesprächspartner geschickt werden. Aber auch hier sollten sich die Parteien vor der Aufnahme des Gesprächs über die Aufzeichnung einig sein.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
AirPods 3 in Bildern: So anders sollen Apples neue Ohrhörer ausschauen.

iPhone-Gespräch aufnehmen: Das sind die besten Aufnahme-Apps

Die nächste Telefonkonferenz wartet und ihr wollt auf Notizen nebenbei verzichten? Dann haben wir hier Tipps für iPhone-Apps für euch, mit denen ihr Anrufe aufnehmen könnt.

TapeACallPro für iPhone

Mit TapeACall Pro könnt ihr einen eingehenden und ausgehenden iPhone-Anruf aufnehmen (ab iOS 6 oder höher). Die App eignet sich ebenso, um Konferenzen aufzuzeichnen, Aufnahmen zu speichern oder direkt zu teilen. Habt ihr das Gespräch aufgezeichnet, könnt ihr es in den Google Drive oder eure Dropbox hochladen. Als Alternative könnt ihr die Aufzeichnung auch per Facebook oder Twitter teilen.

TapeACall: Aufnahme App
Entwickler: Epic Enterprises
Preis: Kostenlos

Öffnet ihr die App, müsst ihr eure Telefonnummer eingeben, damit ihr einen Aktivierungscode geschickt bekommt. Nach Eingabe des Codes könnt ihr die App aktivieren und wenn ihr möchtet, direkt den nächsten iPhone-Anruf aufnehmen. Dazu braucht ihr während des Telefonats nur die App öffnen und den roten Aufnahmebutton drücken und anschließend „Konferenz“ wählen.

Für einen bestimmten Jahresbeitrag könnt ihr unbegrenzt Aufnahmen erstellen, die genaue Höhe richtet sich nach eurem Heimatland, beträgt aber in etwa 10 US-Dollar. In der Lite-Version erlaubt sie zwar die unbegrenzte Aufnahme eurer iPhone-Gespräche, ihr könnt anschließend aber nur die ersten 60 Sekunden davon hören. Wer häufiger Anrufe aufzeichnen möchte, sollte sich daher die Pro-Version gönnen.

Call Recorder für iPhone

Anruf Recorder - IntCall
Entwickler: TeleStar LTD
Preis: Kostenlos

Der Call Recorder lässt euch Anrufe auf iPhone, iPad und iPod aufnehmen, auch wenn ihr keine SIM-Karte nutzt. Voraussetzung ist eine gute Internetverbindung (WiFi, 3G oder besser), da die Anrufe per VoIP-Technik übertragen werden. Habt ihr euer Telefonat am iOS-Gerät aufgezeichnet, könnt ihr es darauf wiedergeben, per Mail verschicken oder mit iTunes auf eurem Mac oder PC synchronisieren.

Auch hier gibt es den Aufnahme-Service nicht kostenlos. Ihr braucht Credits, um eure Anrufe auf dem iPhone aufzunehmen. Die Kosten richten sich ebenfalls nach eurem Land – als Minimum müsst ihr ein Guthaben von 5 US-Dollar aufladen.

Weitere Artikel zum Thema:

Bildquellen: LDprod via Shutterstock

Abstimmung: Welches Unternehmen sollte Apple sich 2019 kaufen?

Der Journalist Tae Kim plädierte kürzlich dafür, Apple solle das japanische Unternehmen Nintendo kaufen. Aber wäre das wirklich eine gute Idee? Gib hier deine Stimme ab.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung