Workout-App: So funktioniert die Trainings-App der Apple Watch

Norman Volkmann 2

Die Workout-App ist eine von Apple entwickelte Sport-App für die Apple Watch, mit der ihr einzelne Trainings aufzeichnen, Bestmarken verfolgen und detaillierte Zusammenfassungen des Trainings erfassen könnt. Im nachfolgenden Artikel wollen wir euch näher bringen, wie die App funktioniert und was ihr damit alles machen könnt.

Workout-App: So funktioniert die Trainings-App der Apple Watch

Angebot: iPhone 6s mit Vertrag bei deinHandy.de *

Wenn ihr fit werden wollt, habt ihr heutzutage eine riesige Auswahl an Fitness-, Sport- und Ernährungs-Apps. Als Ergänzung für die Health App, die Apple seit iOS 8 für seine mobilen Plattformen eingeführt hat, zeichnet die Workout-App sportliche Aktivitäten auf und hilft euch dabei, in Form zu kommen (oder zu bleiben).

Workout-App: Let’s Schwitz

Wollt ihr die App nutzen um bestimmte Trainings aufzuzeichnen, müsst ihr einfach nur eine der voreingestellten Trainingsarten auswählen. Folgende Sportarten gibt es zur Auswahl:

  • Outdoorlaufen
  • Outdoorwalken
  • Outdoorradeln
  • Indoorlaufen
  • Indoorwalken
  • Indoorradeln
  • Crosstrainer
  • Rudergerät
  • Stepper
  • Andere

Für das Training könnt ihr euch ein Ziel für einen möglichen Kalorienverbrauch, eine bestimmte Zeit oder Streckenlänge setzen. Habt ihr euch für eine Sportart und ein mögliches Ziel entschieden, tippt auf Start und nach einem dreisekündigen Countdown geht es auch schon los. Während des Trainings könnt ihr neben eurem Tempo auch die vergangene Zeit, die zurückgelegte Strecke oder die verbrannten Kalorien überblicken. Fehlt euch ab und an der Ansporn, solltet ihr euch die praktischen Motivation Apps genauer anschauen.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Faltbare Smartphones: Das planen Samsung, Huawei, Xiaomi und Co.

Bessere Ergebnisse mit dem iPhone

Wie Hulk Hogan und Macho Man Randy Savage als Tag Team „The Mega Powers“ sind auch das iPhone und die Apple Watch ein nahezu unschlagbares Team. Da die Apple Watch über keinen eigenen GPS-Sensor verfügt, sollte sie im Idealfall immer mit dem iPhone kommunizieren können um verlässliche und genaue Daten zu liefern. Bei schwachem oder fehlendem GPS-Signal greift das Gerät allerdings auf eine Kalibrierung des Beschleunigungssensors zurück. Dazu sollte die Apple Watch vorher kalibriert werden und kann somit Entfernungen und Geschwindigkeiten präziser messen, selbst wenn das GPS-Signal nicht vorhanden ist.

Brustgurt mit Apple-Watch-Unterstützung bei Amazon kaufen *

Zum Thema:

Apple Watch vs. Huawei Watch

Apple Watch vs. Huawei Watch.

Abstimmung: Welches Unternehmen sollte Apple sich 2019 kaufen?

Der Journalist Tae Kim plädierte kürzlich dafür, Apple solle das japanische Unternehmen Nintendo kaufen. Aber wäre das wirklich eine gute Idee? Gib hier deine Stimme ab.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung