Archos hat zwar einige Geräte mit dem Android-OS am Markt, aufgefallen sind die Franzosen in diesem Bereich aber bislang maximal mit Mittelmäßigkeit. Gegenüber der Le nouvel Economiste hat Archos-CEO Henri Crohas nun erklärt, man habe ein Gaming-Tablet in der Mache und sehe in diesen Geräten gar die Nachfolger der klassischen Spielkonsolen.

Zig Konsolen- und PC-Klassiker werden inzwischen für Tablets umgesetzt, Spielehits aus dem PlayStation Network oder dem XBox Marketplace schaffen den Spung aufs Android-OS und mit dem sehr ansehnlichen 3D-Shooter Shadowgun ist bewiesen, dass auch opulente Grafikfeuerwerke auf potenten Tablets abgefeuert werden können. Naht somit das Ende der klassischen Spielkonsole?

Archos CEO Henri Crohas bejaht diese Frage: In einem Interview mit einer französischen Wirtschaftszeitung erklärte er, dass der Untergang der Konsolen, wie wir sie kennen, unausweichlich sei und dass man sich bei Archos deshalb schon jetzt der Entwicklung dedizierter Gaming-Tablets annehme. Genauer gesagt, würde man bereits an einem Tablet, das eigentlich eine Spielkonsole sei, arbeiten. Die Information, wie genau dieses aussieht, wann es kommt und welche Hardware darin werkeln soll, blieb er schuldig.

Auch wenn wir die letzten wären, die sich gegen eine Wachablösung der Konsolen durch potente Tablets stören würden, sehen wir diese Entwicklung so schnell noch nicht Realität werden – zumal sowohl bei Microsoft als auch bei Sony die kommenden Modelle der XBox und der PlayStation sich ja bereits in der Entwicklung befinden. Dass mit immer stärker werdenden mobilen Chipsätzen und der Verschmelzung der Desktop-Prozessoren und -GPUs mit denen für Tablets und Smartphones (wie beispielsweise NVIDIA sie ja vorantreibt), dieser Punkt über kurz oder lang erreicht werden wird, ist dennoch mehr als wahrscheinlich.

Bleibt abzuwarten, ob ausgerechnet Archos dann vorne mitspielen wird – ein durchdachtes Gaming-Tablet der Franzosen, vielleicht schon mit Tegra 4-SoC könnte dabei natürlich helfen.

lenouveleconomiste.fr [via Droid Gamers]