Asus hat kein Interesse mehr an Windows RT - Fokus liegt auf Windows 8 und Android

Peter Hryciuk
Asus hat kein Interesse mehr an Windows RT - Fokus liegt auf Windows 8 und Android

Langsam aber sicher verabschiedet sich ein Unternehmen nach dem anderen von Microsofts Betriebssystem Windows RT. In einem Interview mit AllThingsD hat nun auch Jonney Shih, Vorsitzender von Asus, Fehler von Microsoft angeprangert, die aber nicht nur mit Windows RT gemacht wurden, sondern auch Windows 8. Mit Windows 8.1 werden diese Fehler aber wieder rückgängig gemacht und somit das Vertrauen in Microsoft und dessen neues Betriebssystem wiederhergestellt.

Shih macht aber auch ganz klar, dass es im Grunde nicht vielversprechend um Windows RT aussieht. Man hat nicht wirklich Intentionen neue Geräte mit dem eingeschränkten Betriebssystem zu bauen. Das haben die Erfahrungen mit dem eignen Vivo Tab RT gezeigt und natürlich auch die schlechten Verkaufszahlen und Verluste, die Microsoft selbst mit dem Surface RT gemacht hat.

In Zukunft will man sich vermehrt auf Geräte mit Intel Prozessor konzentrieren und erteilt Windows RT somit eine Absage. Selbst das Windows RT 8.1 Update dürfte nichts daran ändern, denn die Meinung ist bei vielen potenziellen Kunden schon vorgefertigt. Zudem würden neue Geräte preislich nicht sehr attraktiv angesiedelt werden können, wie auch schon die erste Generation gezeigt hat. Erst bei Preisen von um die 300€ oder sogar noch weniger war das Interesse da.

Asus will sich in Zukunft auf Windows 8 und Android konzentrieren. Mit dem Transformer Book Trio hat man auf der Computex 2013 sogar ein Gerät vorgestellt, welches mit beiden Betriebssystemen läuft. In Zukunft wird es aber vor allem kleinere 10 und 8 Zoll Windows 8 Tablets von Asus geben. Diese könnten schon auf der kommenden IFA 2013 in Berlin Anfang September vorgestellt werden. Eventuell auch schon mit Intel Bay Trail Prozessor, wobei wir beim ersten 8-Zoll-Tablet mit Windows 8 noch den Intel Atom erwarten, da sonst der Preis vermutlich zu hoch ausfallen würde.

In unseren Augen genau die richtige Entscheidung. Sollte Microsoft mit einem zukünftigen Surface RT Tablet Erfolg haben, kann Asus immer noch einsteigen.

via mobilegeeks

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung