ASUS: Mehrere Produkte mit Google und Smartwatch fürs 3. Quartal in Planung

Andreas Floemer

Nicht nur LG und Motorola haben in diesem Jahr eine Smartwatch in Planung, auch ASUS wird bald etwas aus dieser Gerätekategorie präsentieren, wie ASUS-Chef Jerry Chen letzte Woche bestätigte. Dies war aber nicht die einzige interessante Aussage, die er im Zuge der Bekanntgabe der Geschäftszahlen des letzten Quartals traf: Denn er deutete auf einige Produkte hin, die derzeit in Kooperation mit Google entstünden – kommt ein neues Nexus-Gerät von ASUS?

ASUS: Mehrere Produkte mit Google und Smartwatch fürs 3. Quartal in Planung

ASUS Wearables: 2014 will man den Markt testen

Im März dieses Jahres bestätigte ASUS Vorstandsvorsitzender Jonney Shih im Zuge eines Interviews, dass man an Wearables arbeite und an diese neue Produktkategorie hohe Anforderungen stelle. So sollen Smartwatches beispielsweise nur ein Zehntel des Energiebedarfs eines handelsüblichen Smartphones benötigen, zudem möchte man mit „attraktiven Preisen“ gegenüber der Konkurrenz punkten. Zum damaligen Zeitpunkt wollte oder konnte Shih sich indes nicht dazu äußern, wann mit den ersten ASUS-Wearables zu rechnen sei.

Android-Wearables-Devices-Developer Preview

Nun hat aber ASUS-Chef Jerry Chen während Bekanntgabe der letzten Geschäftszahlen ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert und offenbart, dass mit der ersten Smartwatch im Laufe des dritten Quartals – also bis spätestens Ende September – gerechnet werden könne. Allerdings betonte er, dass man die neuen Fahrwasser vorerst austesten wolle, um zu sehen, wie gut die Smartwatches und andere Wearables ankommen.

android-wear-hardware-parner

Es gilt als recht sicher, dass ASUS seine Smartwatch auf Googles Entwicklung Android Wear basieren lassen wird – zumindest ist der taiwanische Hersteller als Hardware-Partner an Bord. Ferner bestätigte Shih, dass die eigene Smartwatch ein Companion-Device wird – und dies geht auch mit dem Ansatz von Android Wear konform.

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Asus ZenFone 6 im Kamera-Test: Mehr Freiheit durch Rotation.

Weitere Geräte mit Google in der Mache

Etwas beiläufig – aber nicht minder interessant – war die Ansage von Chen, dass das Unternehmen in diesem Jahr mit Google „einige sehr gute Produkte“ vorstellen werde. Dies impliziert, dass ASUS mehr als nur eine Smartwatch in Kooperation mit dem Unternehmen aus Mountain View in Arbeit hat.

Welche Produkte das sind, bleibt abzuwarten. Man spekuliert derzeit, dass ASUS möglicherweise für das kolportierte Nexus 8 verantwortlich sei und das für Japan vorgestellte ASUS MeMo Pad 8 als Vorlage fungieren könnte. Aus anderen Quellen hört man hingegen, dass Google HTC für dieses Gerät verpflichtet hat. Ein möglicher Codename dieses Geräts – „Flounder“ – ist mittlerweile auch bereits auf Googles Servern aufgetaucht.

Abgesehen von möglichen Nexus-Geräten dürften ASUS und Google an weiteren Geräten tüfteln. Die Taiwaner sind bekanntlich nicht nur Experten in Sachen Tablets und Smartphones, sondern auch Notebooks. Angesichts dessen, dass Intel und Google erst in der vergangenen Woche ankündigten, in diesem Jahr bis zu 20 Chromebooks vorzustellen zu geben, könnte das ein oder andere Chrome OS-Gerät auch aus dem Hause ASUS stammen. Zudem ist es möglich, dass die beiden auch an einem Gerät basierend auf der nächsten Android TV-Generation werkeln. Die Set-Top-Box Asus Qube mitsamt der alten Google TV-Software wollte nicht so recht durchstarten.

Chen gab überdies einen kleinen Ausblick auf die Zukunft des Unternehmens: So werde man einen größeren Fokus auf mobile Geräte legen, ohne das zweite Standbein, den PC-Zweig, der derzeit den Großteil des Umsatzes beschert, zu vernachlässigen. Seinen Prognosen zufolge werden die Umsätze der Mobil-Geräte die der PC-Sparte bis 2017 überholt haben.

Angesichts der Andeutungen Chens und unseres kleinen Ausblicks, können wir gespannt sein, womit uns ASUS und Google in diesem Jahr überraschen werden. Über welches Device würdet ihr euch am meisten freuen?

Quelle: PC World

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung