Trotz einiger innovativer Ideen und der Vorreiterposition im Bereich flotter und gut verarbeiteter Android-Tablets konnte ASUS nie richtig aus dem Schatten größerer Hersteller treten. Um dies zu ändern, will man im kommenden Jahr verstärkt auf günstige High End-Smartphones setzen, gleichzeitig aber auch den Nischenmarkt mit einem neuen Dual Boot-Tablet mit Android 4.4 und Windows 8.1 verteidigen.

Mangelnde Innovationskraft kann man ASUS nun wirklich nicht vorwerfen: Das taiwanische Unternehmen ist nicht nur für seine Vorreiterrolle als Hersteller hochwertiger, flotter 10 Zoll-Tablets bekannt, auch so interessante Konzepte wie das Dual Boot-Tablet Transformer Book Trio (Hands-On) oder die Smartphone-Tablet-Kombo PadFone wissen zu überzeugen — zumindest in ihrem jeweiligen Nischensegment.

ASUS-new-PadFone-A86-back-side

Mit dem PadFone A86 (Test) hat ASUS erstmals ein High End-Smartphone ohne obligatorisches Tablet-Dock im Angebot, und dieses gibt die Fahrtrichtung für das kommende Jahr vor. Berichten des taiwanischen Magazins DigiTimes zufolge wird ASUS im kommenden Jahr verstärkt auf Smartphones setzen. Diese sollen mit potenter Hardware bestückt, aber dennoch erschwinglich sein. Das angestrebte Ziel seien 5 Millionen abgesetzte Einheiten.

ASUS-M80T-specs

Seinen Nischenprodukten wird ASUS aber dennoch treu bleiben. Bei der US-amerikanischen Kommunikationsbehörde FCC ist der Eintrag für ein Tablet aufgetaucht, welches wahlweise mit Windows 8 (M80T, L80T, R80T), Android 4.4 (M81T, L81T, R81T) oder beiden Betriebssystemen (M82T, L82T, R82T) erhältlich sein wird.

Angetrieben werden alle Modelle von Intels Atom-Prozessoren Z3740 oder Z3770 auf Basis der Bay Trail-Plattform, der Akku fasst satte 3910 mAh und der interne Speicher wahlweise 32 GB oder 64 GB. Worin genau der Unterschied der jeweils drei verschiedenen Versionen besteht ist nicht klar, vermutlich kommen einige mit Unterstützung für das mobile Datennetz und andere als WLAN-Only-Variante. Auch der Formfaktor wird nicht vermerkt, an den Abbildungen lässt sich aber ablesen, dass es sich um 7 Zoll-Tablets handeln könnte.

Laut FCC haben die Tablets die Prüfung bestanden, mit einer baldigen Veröffentlichung ist also zu rechnen. Ob die Geräte auch in Europa erscheinen werden, ist derzeit nicht bekannt, aber nicht unwahrscheinlich.

Würdet ihr auch bei Smartphones zu einem ASUS-Modell greifen, vorausgesetzt Preis und Spezifikationen stimmen? Und was haltet ihr von den Dual Boot-Geräten? Eure Meinung hat im Kommentarbereich Platz.

ASUS-M80T-varianten
ASUS-M80T-varianten-2
ASUS-M80T-Skizze

Quellen: FCC, Digitimes [via PhoneArena, Tabtech]

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.